- Bildquelle: Getty Images © Getty Images

Los Angeles - Sechsmaliger NBA-Champion, zweimaliger Olympia-Sieger und Mitglied der Basketball Hall of Fame: Michael Jordan ist wohl jedem Sportfan dieser Welt bestens bekannt. Mittlerweile ist der 55-Jährige angesehener Unternehmer und Mehrheitseigner des NBA-Teams Charlotte Hornets.

Seine nächste Herausforderung widmet er nun dem eSport. Das Unternehmen aXiomatic, das hinter der eSport-Organisation Team Liquid steht, gab bekannt, dass er als Investor einsteigt.

Liquid gewann unter anderem die Dota 2-Weltmeisterschaft "The International 2017" und räumte dort fast elf Millionen US-Dollar Preisgeld ab. Auch der Deutsche Kuro "KuroKy" Salehi Takhasomi gehört zu diesem Team und wurde damals über Nacht zum Millionär. Mit über vier Millionen US-Dollar erspieltem Preisgeld ist er damit der bis dato erfolgreichste eSportler.

"Die nächste Generation von Sportfans sind eSport-Fans. Der eSport ist der am schnellsten wachsende Sektor im Bereich Sport und Unterhaltung, und aXiomatic ist Vorreiter für dieses Wachstum. Wir freuen uns sehr, Michael und Declaration Capital bei aXiomatic willkommen zu heißen und freuen uns auf die Zusammenarbeit bei einigen wirklich innovativen Möglichkeiten.", äußerte sich Ted Leonsis, Vizevorstandsvorsitzender von aXiomatic und zugleich Besitzer des NBA-Teams Washington Wizards und NHL-Teams Washington Capitals.

Die Summe des Investments beläuft sich laut Forbes auf 26 Millionen US-Dollar und bezieht, neben Jordan, auch das Unternehmen Declaration Capital ein. Als sogenanntes Venture Capital der Stufe C soll das Geld in den Wachstum und die Entwicklung der eSport-Teams von Team Liquid gesteckt werden.

Das schließt neben Dota 2 auch die Teams in League of Legends, CS:GO, PUBG, Fortnite, Clash Royale, Street Fighter und vielen weiteren Titeln ein. Liquid eröffnete Anfang des Jahres eine über 800 Quadratmeter große Trainingsanlage für seine Athleten, die ebenfalls über ein Venture Capital finanziert wurde.

Erst wenige Tage zuvor wurde bekannt, dass auch der US-Rapper Drake in den eSport investiert. Der begeisterte Fortnite-Spieler wurde Mitbesitzer der 100Thieves, einer weiteren eSport-Organisation aus den USA, an der auch Inhaber der Cleveland Cavaliers Anteile besitzen.

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien