Erster Gewinner des ran-Cups: Denis Tenschert - Bildquelle: ranErster Gewinner des ran-Cups: Denis Tenschert © ran

Die Konkurrenz war groß beim ersten ran-Cup. Insgesamt 183 Teilnehmer wollen die Chance nutzen und sich zum ersten Champion der neuen Turnierserie küren - darunter einige bekannte Spieler wie "ImBaFanTa", "chrissi291" und "Benji_Austria". Am Ende schaffte es aber "maravillaa", der das Turnier mit dem FC Chelsea bestritt. Bereits in den ersten Runden zeigte der frischgebackene ran-Cup-Champion, dass er was reißen will. Er bezwang seine ersten vier Gegner mit einem Torverhältnis von 13:0! Im Achtelfinale wurde es dann jedoch knapp. Gegen "HansaDenis" gewann er nur mit 3:2 und auch im Viertel- und Halbfinale machten es ihm seine Gegner schwer.

ran-Cup: Finale der Überflieger

Im Endspiel wartete mit "Benji_Austria" sogar ein eSportler vom Team LeiSuRe, der im Halbfinale noch auf dominante Art und Weise seinen Gegenspieler "Dennis" mit 2:0 besiegte und im gesamten Turnierverlauf erst drei Gegentreffer kassierte. Zudem hatte "Benji_Austria" bereits gezeigt, dass er sowohl den FC Bayern als auch Real Madrid und Juventus Turin spielen kann, wenn die Situation es von ihm erfordert.

Trotzdem setzte sich "maravillaa" im Finale durch. Nach dem Führungstreffer zum 1:0 war "Benji_Austria" nicht mehr in der Lage, das Spiel noch zu drehen. Dadurch, dass er das Ergebnis zudem nicht bestätigte, hieß es am Ende sogar 3:0. Überglücklich resümierte "maravillaa" das Finale nach seinem Sieg: "Mein stärkster Gegner war "Benji_Austria" im Finale. Da war 100 Prozent Konzentration erforderlich. Er weiß, wie man Druck auf seinen Gegner ausübt und ich denke, dass das Spiel keinen Verlierer verdient gehabt hätte."

Mehr Galerien