Traf doppelt für Mainz: Jean-Paul Boetius (re.) - Bildquelle: imagoTraf doppelt für Mainz: Jean-Paul Boetius (re.) © imago

München - Der Countdown läuft: Die Bundesliga startet am 16. August in die neue Saison - vorab warten aber noch der Supercup (3. August) und die erste Runde im DFB-Pokal (09. - 12. August). Bis zum ersten Pflichtspiel testen die Bundesligisten daher fleißig. ran.de nennt die Termine und Ergebnisse im Überblick. 

Die Testspiele am 13. Juli

Bayer Leverkusen - Fortuna Sittard 0:1 (0:1), Bayer Leverkusen - KAS Eupen 3:4 (3:2)

Bayer Leverkusen hat seine ersten beiden Niederlagen der Saisonvorbereitung kassiert. Das Team von Trainer Peter Bosz unterlag am Samstag zunächst dem niederländischen Ehrendivisionär Fortuna Sittard mit 0:1 (0:1), direkt im Anschluss setzte es gegen den belgischen Erstligisten KAS Eupen trotz einer 3:0-Führung ein 3:4 (3:2).

Für Sittard entschied Rasmus Karjalainen (30.) mit einem Kopfballtreffer das Spiel. Gegen Eupen sorgten zunächst Paulinho (7.), ein Eigentor von Gary Magnee (11.) sowie Bayer-Nachwuchsspieler Ayman Azhil (33.) für die Führung.

Flavio Ciampichetti (35./38.), Megane Laurent (57.) und ein Eigentor von Leverkusens Nachwuchsspieler Seymour Fünger (85.) drehten jedoch das Spiel. Leverkusen nahm in beiden Begegnungen zahlreiche Wechsel vor und gab damit vielen Spielern aus der eigenen U19 die Gelegenheit, sich zu zeigen.

SC Freiburg - Offenburger FV 6:1 (3:1)

Bundesligist SC Freiburg hat auch sein zweites Testspiel innerhalb der Vorbereitung auf die neue Saison gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Christian Streich besiegte den Sechstligisten Offenburger FV am Samstag mit 6:1 (3:1).

Lucas Höler (19.), Brandon Borrello (13.), Yoric Ravet (39.), Roland Sallai (64.) und Nils Petersen (85.,88.) trafen für die Breisgauer. Fabian Herrmann (23.) erzielte den Treffer für die Mannschaft aus der Verbandsliga Südbaden. Der SC Freiburg hatte eine Woche zuvor seinen ersten Test beim Oberligisten SV Linx (2:0) relativ knapp gewonnen.

SV Gonsenheim - FSV Mainz 05 0:8 (0:3)

Bundesligist FSV Mainz 05 hat auch den dritten lockeren Test der Saisonvorbereitung deutlich gewonnen. Die Rheinhessen setzten sich beim Mainzer Oberliga-Aufsteiger SV Gonsenheim mit 8:0 (3:0) durch. Cyrill Akono (18.), Alex Hack (36.), Jean-Paul Boetius (55./70.), Jonathan Burkardt (57./69.), Niklas Kölle (67.) sowie ein Eigentor der Gonsenheimer sorgten für den klaren Sieg gegen den Fünftligisten.

In den vergangenen Tagen hatte das Team von Trainer Sandro Schwarz gegen Oberligist Sportfreunde Eisbachtal (9:0) und eine Rheinhessen-Auswahl (12:0) gewonnen. Mainz trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf Drittligist 1. FC Kaiserslautern (10. August), genau eine Woche später steht zum Liga-Auftakt das Spiel beim SC Freiburg an.

FC Augsburg - Borussia Mönchengladbach 1:0, FC Augsburg - SpVgg Greuther Fürth 1:0 und Borussia Mönchenglachbach - TSV 1860 1:0

Bundesligist FC Augsburg hat das Blitzturnier gegen Liga-Konkurrent Borussia Mönchengladbach gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt besiegte die Fohlen im Finale über 45 Minuten mit 1:0.

Den Siegtreffer erzielte der junge Mittelstürmer Maurice Malone (14.). Augsburg hatte sich im ersten Halbfinale gegen Zweitligist SpVgg Greuther Fürth (1:0) durchgesetzt, die Borussia behielt gegen den Drittligisten 1860 München (1:0) die Oberhand.

Hertha BSC - Sturm Graz 1:0 und Hertha BSC - Karlsruher SC 6:4 n.E.

Hertha BSC hat das Blitzturnier zum 125-jährigen Bestehen des Karlsruher SC gewonnen. In den Spielen über jeweils 45 Minuten setzten sich die Berliner am Samstag zunächst gegen den österreichischen Erstligisten Sturm Graz mit 1:0 durch. Salomon Kalou (26.) traf per Foulelfmeter.

Anschließend bezwang die Mannschaft von Trainer Ante Covic auch den Zweitliga-Aufsteiger Karlsruhe mit 6:4 im Elfmeterschießen. Vedad Ibisevic (19.) hatte die Hertha zunächst per Fallrückzieher in Führung gebracht, Marco Djuricin (35.) glich vor 2592 Zuschauern im Wildparkstadion für die Gastgeber aus.

Zudem gewann Graz gegen den KSC mit 7:6 im Elfmeterschießen, nach 45 Minuten hatte es 0:0 gestanden.

TSG 1899 Hoffenheim - Eintracht Braunschweig 3:0 (1:0)

Bundesligist TSG Hoffenheim hat sein erstes Testspiel innerhalb der Vorbereitung auf die neue Saison gewonnen. Die Kraichgauer besiegten beim Debüt von Cheftrainer Alfred Schreuder den Drittligisten Eintracht Braunschweig 3:0 (1:0).

Andrej Kramaric (33.), Pavel Kaderabek (59.) und Neuzugang Vincenzo Grifo (81.) trafen für die Hoffenheimer. Nach zwei intensiven Trainingswochen trifft die Mannschaft am Mittwoch im nächsten Test auf den Zweitligisten Jahn Regensburg.

VfL Wolfsburg - VVV Venlo 2:2 (0:1)

Bundesligist VfL Wolfsburg ist nach zuvor zwei Siegen in seinem dritten Testspiel innerhalb der Saisonvorbereitung zu einem Remis gekommen.

In Gifhorn trennte sich die Mannschaft des neuen Trainers Oliver Glasner vom niederländischen Ehrendivisionär VVV Venlo 2:2 (0:1).

Elia Soriano hatte die Gäste in der 39. Minute in Führung gebracht. Felix Klaus per Strafstoß (51.) und William (53.) drehten zunächst das Spiel für den deutschen Europa-League-Teilnehmer, doch Johnatan Opoku (76.) sorgte für den Endstand.

Union Berlin - FC Blau-Weiß Linz 3:0 (0:0)

Aufsteiger Union Berlin hat sein drittes Testspiel innerhalb der Vorbereitung auf die neue Saison der Fußball-Bundesliga gewonnen. Das Team von Trainer Urs Fischer besiegte im Rahmen seines Trainingslagers in Windischgarsten den österreichischen Zweitligisten FC Blau-Weiß Linz 3:0 (0:0).

Julius Kade (55.), Sebastian Polter (64.) und Marcel Hartel (73.) trafen für die Berliner. In der Aufstellung gefehlt hat Abwehrspieler Julian Ryerson. Der Norweger zog sich am Freitag beim 3:0 im Testspiel gegen den österreichischen Zweitligisten SV Ried eine Zerrung der linken Wadenmuskulatur zu. 

Das erste Vorbereitungsspiel hatte Union gegen den dänischen Erstligisten Bröndby IF 2:1 gewonnen. Am Mittwoch treffen die Köpenicker auf den FC First Vienna aus der 2. Landesliga, Österreichs fünfthöchster Spielklasse.

SV Darmstadt 98 - SV Werder Bremen 1:1 (0:1)

Bundesligist Werder Bremen hat sich mit einem Unentschieden im Testspiel gegen den SV Darmstadt 98 aus dem Trainingslager in Zell am Ziller verabschiedet. Die Bremer kamen am Samstagmittag zu einem 1:1 (0:1) gegen den Zweitligisten und verpassten damit den zweiten Sieg im dritten Vorbereitungsmatch.

Neuzugang Benjamin Goller (76.) traf für die Bremer, die auf den angeschlagenen Abwehrchef Niclas Moisander (Adduktorenprobleme) verzichten mussten. Darmstadt war durch Patrick Herrmann (37.) in Führung gegangen.

In den vorigen Testpartien hatte Bremen gegen die WSG Swarovski Tirol 1:0 gewonnen und mit einer weitgehend aus U23-Spielern bestehenden Mannschaft 0:3 gegen den Karlsruher SC verloren.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga 2019 / 2020

Zweite Liga 2019/2020

Premier League 2019 / 2020

Top Spiele

Torjäger

Torjäger 2019/2020

Keine Daten vorhanden.
Keine Daten vorhanden.