- Bildquelle: AFPSIDPATRIK STOLLARZ © AFPSIDPATRIK STOLLARZ

Dortmund - Borussia Dortmund setzt auch in der Zukunft auf die Chefrolle von Hans-Joachim Watzke. Der Vertrag des 58-Jährigen wird ebenso verlängert wie der Kontrakt von Co-Geschäftsführer Thomas Treß. Carsten Cramer wird obendrein zum weiteren Geschäftsführer bestellt. 

Diese Entscheidung traf der Präsidialausschuss des Beirates der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH unter Vorsitz von Präsident Reinhard Rauball. Der ursprünglich bis 31. Dezember 2019 laufende Vertrag von Watzke wird vorzeitig bis zum 31. Dezember 2022 verlängert.

BVB vor halber Milliarde Euro Umsatz

Watzke wird auch weiterhin als Vorsitzender der Geschäftsführung fungieren. Unter seiner Führung wird der Umsatz der Schwarz-Gelben in diesem Geschäftsjahr die Halbe-Milliarde-Euro-Schallmauer sprengen. 

Der Kontrakt von Treß, bislang bis zum 30. Juni 2020 befristet, wird vorzeitig bis zum 30. Juni 2022 ausgedehnt. Der bisherige Prokurist Carsten Cramer wird darüber hinaus mit Wirkung zum 1. März 2018 als weiterer Geschäftsführer bestellt. Sein Vertrag sieht eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2022 vor.

Cramer für Marketing-Entwicklung verantwortlich

"Die sportlich und wirtschaftlich außerordentlich erfolgreiche Entwicklung von Borussia Dortmund seit dem Jahr 2005 ist untrennbar verbunden mit dem Wirken von Hans-Joachim Watzke und seinem Geschäftsführer-Kollegen Thomas Treß", sagte Rauball.

Das enorme Vertrauensverhältnis sei "in den vergangenen 13 Jahren immer noch größer geworden ist. Diesem Vertrauen in ihre Fähigkeiten und ihren tagtäglichen Einsatz wollen wir durch die Verlängerung der Verträge frühzeitig Ausdruck verleihen. Borussia Dortmund setzt auf Kontinuität", so der Präsident der Deutschen Fußball Liga (DFL).

Die für den BVB enorm positive Entwicklung im Bereich Marketing und Vertrieb wiederum sei in erster Linie dem hohen Einsatz und der Expertise von Carsten Cramer zu verdanken. Rauball: "Insofern ist sein Aufrücken in die Geschäftsführung folgerichtig und der Bedeutung seiner Geschäftsfelder angemessen."

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Relegation 1. Bundesliga

Relegation 2. Bundesliga

Aufstiegsspiele zur 3. Liga

Champions League

WM 2018 Vorbereitung DFB Elf

WM 2018

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34273492:286484
2FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0434189753:371663
31899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341510966:481855
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB341510964:471755
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04341510958:441455
6RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL341581157:53453
7VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB341561336:36051
8Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341471345:45049
9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG341381347:52-547
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC3410131143:46-343
11Werder BremenWerder BremenWerderSVW3410121237:40-342
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA3410111343:46-341
13Hannover 96Hannover 96HannoverH96341091544:54-1039
141. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0534991638:52-1436
15SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF348121432:56-2436
16VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB346151336:48-1233
17Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV34871929:53-2431
181. FC Köln1. FC KölnKölnKOE34572235:70-3522
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Fussball-Quiz