- Bildquelle: 2018 Getty Images © 2018 Getty Images

Frankfurt/Main - Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt will seine gestiegenen Einnahmen keinesfalls blindlings wieder ausgeben. "Wir müssen sehr klug und mit Augenmaß investieren, ansonsten holt uns die Party in zwei, drei Jahren ein", warnte Vorstandsmitglied Axel Hellmann im Interview mit Frankfurter Medien: "Wir müssen mit Augenmaß wachsen."

Der Gewinn des DFB-Pokals 2018, der Halbfinal-Einzug in der Europa League in der vergangenen Spielzeit und der Transfer von Sturmjuwel Luka Jovic zu Real Madrid hatte zuletzt viel Geld in die Kassen der Hessen gespült. 

Wir hätten ihn wirklich gerne behalten. Aber die Vernunft und der Realitätssinn haben uns zu einer anderen Entscheidung gelangen lassen", sagte bereits Sportdirektor Fredi Bobic einen Tag nach dem Transfer des Serben zu den Königlichen. Dass Bobic kluge Transfers einfädeln kann, hatte der Ex-Torjäger in den vergangenen Jahren bereits erwiesen.

Gefahr von irrationalen Entscheidungen vermeiden

"Mit einem gestiegenen Gehaltsniveau besteht aber die Gefahr, in eine Spirale zu kommen, sodass man zum Erfolg verdammt ist. Und wenn man in einer solchen Situation erst einmal ist, dann besteht die nächste Gefahr, dass die Entscheidungen irrationaler werden", meinte Hellmann: "In diese Falle dürfen und werden wir nicht tappen."

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga 2019 / 2020

Zweite Liga 2019/2020

Premier League 2019 / 2020

Top Spiele

Torjäger

Torjäger 2019/2020

Keine Daten vorhanden.
Keine Daten vorhanden.