Bayern-Keeper Manuel Neuer stellt sich den Fragen der Journalisten auf einer... - Bildquelle: 2019 Getty ImagesBayern-Keeper Manuel Neuer stellt sich den Fragen der Journalisten auf einer kurzfristig angesetzten PK. © 2019 Getty Images

München - Eine etwas unübliche Presserunde gibt es am Mittwochmittag ab 12 Uhr beim FC Bayern München: Die verletzte Nummer eins Manuel Neuer wird sich öffentlich äußern - obwohl er dem Klub mit einem Muskelfaserriss mindestens die kommenden beiden Wochen fehlen wird.

Es wird erwartet, dass sich der 33-Jährige zu seinem aktuellen Gesundheitszustand sowie der sportlichen Situation des Rekordmeisters äußern wird. Ob der Keeper darüber hinaus selbst etwas zu verkünden hat, ist noch offen. ran.de berichtet im Liveticker über Neuers Pressekonferenz.

12:24 Uhr: Das war's!

Neuer verlässt den Presseraum der Bayern. Morgen wird hier Trainer Niko Kovac Platz nehmen und über das anstehende Duell in der Bundesliga gegen Bremen sprechen.

12:23 Uhr: Neuer über den Vorteil der Bayern gegenüber dem BVB

"Der eine Punkt, das bessere Torverhältnis, die Erlebnisse der letzten Spiele", zählt Neuer die Vorteil im Meisterschaftskampf gegenüber Borussia Dortmund auf und schaut auch nochmal auf den vergangenen Spieltag der beiden Klubs zurück - den klaren Sieg der Bayern gegen Düsseldorf und das knappe Ergebnisse des BVB gegen Mainz (2:1). "Dennoch ist es so, dass die Sachen alle Geschichte sind und wir nach vorne schauen müssen. Wir werden nichts geschenkt bekommen, gerade zum Ende einer Saison.

12:19 Uhr: Neuer über Werder-Star Pizarro

"Er ist immer hungrig, er ist immer motiviert und will sicher auch gerade seinen Ex-Kollegen zeigen, dass er es drauf hat", lobt der Keeper. "Er ist jemand, der nicht viele Chancen braucht und der auf engem Raum schnell zum Abschluss kommen kann. Wir müssen schauen, dass wir ihn aus dem Strafraum raushalten."

12:15 Uhr: "Keiner darf sich Fehler erlauben"

"Wir müssen hochkonzentriert bleiben, keiner darf sich Fehler erlauben. Ich denke, dass jeder von uns weiß, wie stark die Bremer Mannschaft ist. Wir sind gut vorbereitet und unterschätzen auf keinen Fall Werder", schaut Neuer auf die anstehenden beiden Partien voraus. Es sei "kurios", dass man zweimal innerhalb von vier Tagen gegen Bremen spielt. "Es gibt fast nur noch Finals. Wir haben die Nase vorne und deshalb müssen wir versuchen, alles zu investieren, damit wir die letzten Spiele auch erfolgreich gestalten."

12:12 Uhr: Keine Sorge um den Torwartnachwuchs

"Ich glaube wir in Deutschland werden in Zukunft nie ein Torwartproblem haben. Es gibt mehrere gute junge Leute, da brauchen wir uns keine Sorgen zu machen", meint Neuer mit Blick auf den Nachwuchs im Tor.

12:10 Uhr: Eingeschränktes Training vor der Verletzung

"Ich habe in der Woche vor Düsseldorf eingeschränkt trainiert. Nicht unter Vollbelastung. Dann war es so, dass ich Freitag das Abschlusstraining ganz normal gemacht habe, keine Symptome hatte", schildert Neuer, der zwar frustriert ist über seine Verletzung, aber sich davon nicht runterziehen lassen will: "Das sind Sachen, die kann man nicht vorhersehen. Es war alles in Ordnung, es hat sich nichts angebahnt. Sowas kann im Leistungssport passieren und damit muss man als Spieler auch rechnen."

12:06 Uhr: Trotz Verletzung nah dran an der Mannschaft

"Ich schaue nach vorne auf die Spiele, die wir haben - auch wenn ich nicht dabei bin. Ich will natürlich bei der Mannschaft sein", so Neuer mit Blick auf die "beiden Finals" gegen Bremen.

12:05 Uhr: Muskelfaserriss keine große Überraschung

"Man kann sich ja vorstellen, wie das ist, wenn man über sechs Monate an Krücken gegangen ist. Dann ist es so, dass man davon ausgehen kann, dass der Körper adaptieren muss. Daher war ich froh, die Hinrunde so gut überstanden zu haben", gesteht Neuer und meint: "Ich habe eigentlich schon früher mit einer Muskelverletzung gerechnet."

12:00 Uhr: Neuer startet mit seinem Ziel

"Mein Ziel ist es, so schnell wie möglich fit zu werden. Ich denke, dass Leipzig ein realistisches Ziel ist. Ich denke, dass ich nach zwei Wochen wieder mehr im Training machen kann", erklärt Neuer zu Beginn.

11:52 Uhr: Neuer-Comeback in Leipzig?

Für das wichtige Bundesliga-Duell gegen RB Leipzig am 11. Mai soll Manuel Neuer sein Comeback im Meisterschaftsendspurt planen. Ob das realistisch ist, könnte der Keeper nun auf der Pressekonferenz einordnen.

11:30 Uhr: Kein DFB-Rücktritt

Nach der kurzfristigen Ankündigung der Presserunde mit Neuer wurde spekuliert, ob der Keeper nach seiner erneuten Verletzung womöglich seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt geben wird. Nach "Sky"-Informationen sei dies aber für Neuer noch keine Option.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga 2019 / 2020

Zweite Liga 2019/2020

Premier League 2019 / 2020

Top Spiele

Torjäger

Torjäger 2019/2020

Keine Daten vorhanden.
Keine Daten vorhanden.