Robert Schäfer (r.) im Gespräch mit Friedhelm Funkel - Bildquelle: FIROFIROSIDRobert Schäfer (r.) im Gespräch mit Friedhelm Funkel © FIROFIROSID

Düsseldorf (SID) - Robert Schäfer, Vorstandsvorsitzender von Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf, lehnt nach der Vertrags-Posse um Trainer Friedhelm Funkel einen Rücktritt ab. "Nein.?Ich muss die Verantwortung dafür übernehmen. Das kann ich aber nur, wenn ich handele, wenn ich das aushalte, wenn ich mit dem berechtigten Ärger der Fans umgehe", sagte der 42-Jährige der Rheinischen Post.

Schäfer hatte mit seiner Entscheidung, eine vorzeitige Vertragsverlängerung mit Aufstiegstrainer Friedhelm Funkel abzulehnen, für großen Wirbel gesorgt. Vor allem das Fan-Lager lief Sturm gegen die angekündigte Entscheidung des Klubs, sich nach der verpassten Einigung zum Saisonende vom 65-Jährigen zu trennen. Der Entschluss wurde nur einen Tag später wieder zurückgenommen. Es gilt nun als wahrscheinlich, dass Funkel im Falle des Klassenerhalts doch F95-Coach bleibt.

Er müsse "nicht der Gewinner sein", so Schäfer gegenüber der RP weiter, "ich habe einen Fehler gemacht. Ich arbeite daran, dass wir den wieder korrigieren. Wir ?wollen ?jetzt den Vertrag möglichst schnell vereinbaren, dann reden wir nochmal mit der Mannschaft. Ich glaube nicht, dass? etwas hängen bleibt.? Dabei wollen wir ?alle mitnehmen. Wir werden der Mannschaft und dem Trainer? total?den Rücken stärken."

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga 2018 / 2019

TOP Spiele

DFB Pokal 2018 / 2019

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB18143145:182745
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB18123339:192039
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG18113437:181936
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1894531:181331
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1893637:241330
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1784527:22528
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1867533:26725
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW1874729:29025
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1766526:27-124
10Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041873826:30-424
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051866620:24-424
12SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1856722:28-621
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951863921:34-1321
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041753920:24-418
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1836926:31-515
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB18421214:38-2414
17Hannover 96Hannover 96HannoverH9618251117:36-1911
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN17251014:38-2411
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg