Labbadia steht vor seinem letzten Spiel als Wölfe-Coach - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDLabbadia steht vor seinem letzten Spiel als Wölfe-Coach © PIXATHLONPIXATHLONSID

Wolfsburg - Trainer Bruno Labbadia (53) will sich mit der Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb vom VfL Wolfsburg verabschieden. Dafür benötigen die Niedersachsen einen Sieg im Saisonfinale gegen den FC Augsburg. "Ich wünsche mir, dass wir gegen Augsburg genauso auftreten wie in der gesamten Saison", sagte Labbadia auf der Spieltagspressekonferenz am Donnerstag.

Wolfsburg, das Labbadia vor einem Jahr noch in der Relegation vor dem Abstieg bewahrt hatte, belegt vor dem letzten Spieltag mit einem Punkt Vorsprung auf 1899 Hoffenheim den siebten Platz, der in der kommenden Saison zur Teilnahme an der Europa League berechtigt. 

Labbadia: "Gehe mit gutem Gefühl!"

"Ich gehe mit einem guten Gefühl hier raus, auch weil die Leute mir ein sehr gutes Gefühl geben. Und das ist wirklich schön", sagte Labbadia vor seiner letzten Partie als Wölfe-Coach. Der 53-Jährige wird seinen auslaufenden Vertrag bei den Niedersachsen nicht verlängern. In der kommenden Saison wird Oliver Glasner die Wölfe übernehmen. 

Vor seinem Comeback steht Außenverteidiger Jerome Roussillon nach überstandenen muskulären Problemen. Kapitän Josuha Guilavogui fehlt gelb-gesperrt und wird die Partie gemeinsam mit den Fans in der Kurve verfolgen. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

CL Gruppenphase

TOP Spiele

Tabelle

Bundesliga