Lothar Matthäus wird in der Allianz Arena zu Gast sein - Bildquelle: AFPSIDRONNY HARTMANNLothar Matthäus wird in der Allianz Arena zu Gast sein © AFPSIDRONNY HARTMANN

Frankfurt/Main - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) wird am Samstag zur Ehrung des deutschen Meisters auch zwei Ikonen der möglichen Titelaspiranten einbinden. Beim Spiel zwischen Tabellenführer und Rekordchampion Bayern München gegen Eintracht Frankfurt ist Rekordnationalspieler Lothar Matthäus in der Allianz Arena. 

Der fünfmalige WM-Teilnehmer würde zusammen mit DFL-Geschäftsführer Christian Seifert die Ehrung des neuen Meisters vornehmen, sollte der FC Bayern im Fernduell mit Borussia Dortmund die Nase vorne behalten. Matthäus, Weltmeisterkapitän von 1990, spielte von 1984 bis 1988 und erneut von 1992 bis 2000 für die Bayern. 

Riedle wird möglichen Meister Dortmund ehren 

Sollte der aktuell zwei Punkte hinter dem FC Bayern platzierte BVB deutscher Meister werden, erfolgt die Ehrung im Anschluss an das Auswärtsspiel des BVB im Borussia-Park in Mönchengladbach. In diesem Fall würden DFL-Präsident Reinhard Rauball und der frühere Borussia-Stürmerstar Karlheinz Riedle gemeinsam den deutschen Meister ehren. Riedle spielte von 1993 bis 1997 für den BVB und erzielte im Champions-League-Finale gegen Juventus Turin 1997 in München zwei Treffer für die Schwarz-Gelben.

Wie auch in der Vergangenheit wird sich die Original-Meisterschale im Stadion des Klubs befinden, der als Tabellenführer in den Spieltag geht ? in diesem Fall in der Allianz Arena in München. Beim Verfolger BVB wird in Gladbach auf eine Kopie der Trophäe zurückgegriffen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96HannoverH9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg