Niko Kovac rät zu mehr Vielseitigkeit - Bildquelle: AFPSIDCHRISTOF STACHENiko Kovac rät zu mehr Vielseitigkeit © AFPSIDCHRISTOF STACHE

München - Coach Niko Kovac von Bayern München rät Fußball-Deutschland nach dem WM-Desaster dazu, sich bei der Trainer-Suche vermehrt im Ausland umzuschauen. Es fehlten "große Individualisten, die enge Spielsituationen überraschend lösen können oder beim Konter den Gegner einfach mal stehen lassen", schrieb Kovac in seiner "FAZ"-Kolumne. Bei der Ausbildung solcher Unterschieds-Spieler fehlten Trainer, "die in der Lage sind, den Kindern und Jugendlichen die entsprechenden Übungen vorzuführen". 

Laut Kovac liege dies "nicht in der DNA der allermeisten deutschen Trainer. Ich kann aber nur weitergeben, was ich in mir trage. Ob Liebe oder Geld oder die Leidenschaft für Dribblings und Kunststücke am Ball. Deshalb wäre es gut, dieses Fachwissen zu importieren."

Kovac über Kroatien: "Sport liegt uns im Blut"

Grundsätzlich empfiehlt er, dass in der deutschen Nachwuchsarbeit wieder mehr darauf geachtet werde, "dass man im Fußball nicht nur Handwerker und Facharbeiter braucht, sondern auch Künstler". In Südamerika oder im Mittelmeerraum gebe es noch Straßenfußballer, "die Spaß daran haben, einen Gegner zu veräppeln oder für die Galerie zu spielen. In Deutschland wird so etwas zu oft aberzogen".

Kovac zeigte sich "begeistert" vom Final-Einzug seines Heimatlandes Kroatien bei der WM in Russland. Das Erfolgsgeheimnis? "Sport liegt uns im Blut, Kroaten bestreiten gerne Wettkämpfe, vergleichen sich, wollen der Bessere sein." Außerdem biete der Sport die Chance, es in einer schwachen Volkswirtschaft zu etwas zu bringen und werde entsprechend in Schulen und der Gesellschaft gefördert.

Zudem begünstige die Leidenschaft den Erfolg. "Wir sind emotionale Menschen. Und wir besitzen einen, nicht negativ gemeint, gewissen Patriotismus", schrieb Kovac. Er selbst habe dies als Nationalspieler gespürt. Wer das kroatische Trikot trage, "kann noch rennen, obwohl es eigentlich nicht mehr geht". Den größten Anteil am Finaleinzug habe jedoch Trainer Zlatko Dalic, betonte Kovac.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB26193468:274160
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB26186264:303460
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL26147544:202449
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG26145745:311447
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE26137651:302146
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04261331047:40742
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB26126844:39542
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW26109746:38839
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG26911650:381238
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC2698940:39135
11SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF26710937:42-531
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9526941333:50-1731
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0526861227:45-1830
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA26671337:47-1025
15FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0426651527:44-1723
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB26551626:56-3020
17Hannover 96Hannover 96HannoverH9626351824:61-3714
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN26271719:52-3313
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg