Ralf Rangnick und Stürmer Timo Werner (v.l.) - Bildquelle: FIROFIROSIDRalf Rangnick und Stürmer Timo Werner (v.l.) © FIROFIROSID

Leipzig - RB Leipzigs scheidender Sportdirektor Ralf Rangnick befürchtet einen Zwist mit den Fans, falls Nationalspieler Timo Werner in der kommenden Saison seinen Vertrag auslaufen lässt. "Das könnte, je nachdem wie seine Leistung ausfällt, auch schwierig werden mit den Fans, was sehr schade wäre, weil er sich bei uns zu einem Publikumsliebling entwickelt hat", sagte der 60-Jährige dem kicker. 

Werner steht noch bis 2020 in Leipzig unter Vertrag, zum Ende der vergangenen Bundesliga-Saison wurde jedoch immer wieder über einen Wechsel des 23-Jährigen in diesem Sommer spekuliert. Vor allem Meister Bayern München gilt als Interessent. 

Laut Rangnick habe sich die Lage nicht verändert. "Er ist auf dem Standpunkt, dass er den Vertrag nicht verlängern will, aber bisher hat sich noch kein Verein gemeldet, der gesagt hat, er wäre mit Timo einig und wolle ihn verpflichten", sagte er.

Schon vorher hatte Rangnick, der den Posten als Sportdirektor künftig aufgibt und neuer Fußballchef der Red-Bull-Standorte in New York (USA) und Bragantino (Brasilien) wird, einen vorzeitigen Wechsel Werners angeregt für den Fall, dass er nicht bei RB bleiben wolle. Dennoch würde er ihn am liebsten mit einen langfristigen Kontrakt weiter bei den Sachsen sehen: "Wenn ich sein Berater oder Vater wäre, würde ich ihm ganz klar raten, hierzubleiben und zu verlängern."

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga 2019 / 2020

Zweite Liga 2019/2020

Premier League 2019 / 2020

Top Spiele

Torjäger

Torjäger 2019/2020

Keine Daten vorhanden.
Keine Daten vorhanden.