Bundesliga

Rummenigge will Heynckes halten und kritisiert Langeweile in der Liga

Fußball-Rekordmeister Bayern München hat seine Bemühungen um eine längerfristige Zukunft mit Trainer Jupp Heynckes intensiviert.

14.01.2018 12:04 Uhr / SID
Rummenige (l.) und Hoeneß wollen Heynckes (M.) halten
Rummenige (l.) und Hoeneß wollen Heynckes (M.) halten © FIROFIROSIDfiro Sportphoto

München - Rekordmeister Bayern München hat seine Bemühungen um eine längerfristige Zukunft mit Trainer Jupp Heynckes intensiviert. "Bei uns gibt es die große Charmeoffensive von Uli Hoeneß - und wenn ich ehrlich bin, unterstütze ich die total", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in der Sendung "Wontorra - der Fußball-Talk" bei "Sky Sport News HD".

Der 72-jährige Heynckes hat bereits mehrfach betont, dem FC Bayern nur bis Sommer zur Verfügung stehen zu wollen. "Wir wären schlecht beraten, wenn wir diesen Mann ohne Weiteres kampflos aufgeben würden und das werden wir auch nicht tun", sagte Rummenigge. Präsident Hoeneß hatte das öffentliche Werben um Heynckes schon im November eröffnet.

Rummenigge kritisiert Langeweile

Außerdem kritisierte Rummenigge die Langeweile in der Bundesliga. "Das ist ein Prozess in ganz Europa, der mir Sorgen macht. Fußball ist Emotion. Wenn ein Klub zu weit von den Tabellenplätzen zwei, drei, vier, fünf entfernt ist, leidet die Emotion", erklärte der 62-Jährige.

Als schönste Meisterschaft nannte Rummenigge den Titelgewinn in der Saison 2001, als die Bayern in letzter Sekunde Schalke 04 die Schale wegschnappten.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Passend dazu

Bundesliga 2017 / 2018


DFB Pokal 2017 / 2018

Ergebnisse

Fussball-Quiz

Galerie

SOS-Kinderdorf

facebook

Twitter