Domenico Tedesco gesteht Taktikfehler gegen Bayern ein - Bildquelle: FIROFIROSIDDomenico Tedesco gesteht Taktikfehler gegen Bayern ein © FIROFIROSID

Gelsenkirchen - Trainer Domenico Tedesco von Schalke 04 hat nach seiner frühen Auswechslung von Sebastian Rudy beim 1:3 bei Bayern München Fehler eingestanden. "Unsere Taktik ist nicht aufgegangen, das musste ich revidieren. Und das nehme ich auf meine Kappe", sagte der Coach dem Sport-Informations-Dienst (SID).

"Wir sind mit der Idee nach München gefahren, mehr Kontrolle und Ballsicherheit zu haben. Deshalb hatten wir Sebastian als spielstarken Sechser aufgeboten", erläuterte er weiter: "Der Plan ging aber nicht auf, vor allem im ersten Durchgang nicht. Daran war Basti nicht schuld, aber er war der Leidtragende. Es gibt andere Spielertypen, die uns in der Situation mehr Aggressivität geben. Wir wissen, was er imstande ist zu spielen."

"Haben uns offen und ehrlich ausgesprochen"

Nationalspieler Rudy, im Sommer für 16 Millionen Euro vom Rekordmeister Bayern verpflichtet, war am Samstag an alter Wirkungsstätte bereits nach 33 Minuten ausgewechselt worden - die Höchststrafe für einen Spieler. Tedesco suchte am Dienstag das Gespräch mit dem Mittelfeldspieler, der bislang bei seinem neuen Klub noch nicht überzeugen konnte. "Wir haben uns offen und ehrlich ausgesprochen", berichtete er: "Basti lässt den Kopf nicht hängen. Er hat Qualitäten, die uns weiterhelfen können und werden."

Tedesco war wegen des frühen Wechsels öffentlich harsch kritisiert worden. Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hatte die Verpflichtung Rudys danach als "Missverständnis" bezeichnet, "das kann jetzt nicht mehr funktionieren". 

Der ehemalige Schalker Hamit Altintop hatte ebenfalls gemutmaßt: "Schalke hat den Spieler damit verloren." Und Ex-Profi Jan-Age Fjörtoft hatte gar von "schlechtem Führungsstil" gesprochen. "Natürlich ist so was nicht schön für ein Spieler. Natürlich wusste ich in dem Moment, dass der Wechsel danach ein großes Thema sein würde", sagte Tedesco: "Aber es geht um Schalke, nicht um mich und nicht um Sebastian Rudy."

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga 2018 / 2019

Top Spiele

DFB Pokal 2018 / 2019

1/2 Finale

Champions League

TOP Spiele

Europa League 2018 / 2019

  • 11.04.2019
    - 18.04.2019
    1/4 Finale Europa League

TOP Spiele

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB30224479:295070
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB30216372:363669
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL30187557:233461
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE30158758:352353
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG30156949:371251
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG301311665:412450
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04301531253:48548
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW301210852:421046
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB301371048:45346
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95301141540:59-1937
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC30991241:48-736
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05301061437:51-1436
13SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF307111239:54-1532
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA30871546:55-931
15FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0430761732:52-2027
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB30561927:67-4021
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN30391824:56-3218
18Hannover 96Hannover 96HannoverH9630362125:66-4115
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg