Mario Gomez und der VfB Stuttgart sind gewarnt: Union Berlin wird ein gefähr... - Bildquelle: imago images / Bernd KönigMario Gomez und der VfB Stuttgart sind gewarnt: Union Berlin wird ein gefährlicher Gegner © imago images / Bernd König

Stuttgart - Der Trainer für die kommende Saison ist bereits verpflichtet, auch der langjährige Hauptsponsor, teilte der VfB Stuttgart am Dienstag mit, hat seinen Vertrag soeben verlängert. Darüber hinaus ist die Zukunft des Klubs freilich ungewiss. Erstligist oder Zweitligist? Am Donnerstag und am kommenden Montag (jeweils 20.30 Uhr) kämpft der dreimaligen deutsche Meister in der Relegation gegen Union Berlin zunächst einmal gegen den Abstieg. Interimstrainer Nico Willig, der nach der Relegation von Tim Walter abgelöst wird, versprühte zwei Tage vor dem Heimspiel schier grenzenlosen Optimismus. Der VfB habe die Chance, nach einer miserablen Saison "etwas zu gewinnen", diese Chance sei "nicht selbstverständlich" angesichts der wenigen Punkte, die an 34 Spieltagen zusammengekommen waren.

Und weil das Ganze eine erfreuliche Entwicklung abbildet, betont Willig: "Wir gehen mit einer positiven, breiten Brust in diese Spiele." Auch einen Plan hat der eigentliche U19-Trainer, dessen Nachwuchs-Mannschaft am Montag ohne ihn ins Finale um die deutsche Meisterschaft einzog, für die beiden Spiele bereits entwickelt. Erstens: "Spaß haben", ein Tipp von Huub Stevens nach dem 0:0 bei Schalke 04 am vergangenen Samstag. Zweitens: Willig fordert von seiner Mannschaft "neben heißem Herz auch kühlen Verstand", und drittens: "Wir müssen beide Spiele in der Summe sehen."

Was spricht für/gegen Stuttgart?
Der VfB ist unter Willig wieder halbwegs in der Spur. Vor allem defensiv präsentieren sich die Schwaben, die mit 70 Gegentreffern die drittschlechteste Bundesliga-Abwehr der Saison aufwiesen, wieder kompakt. Stuttgart spielte in den letzten vier Saisonspielen dreimal zu null. Auch der Kader, angeführt von Weltmeister Benjamin Pavard sowie den Routiniers Mario Gomez, Gonzalo Castro, Christian Gentner, Ron-Robert Zieler und Andreas Beck, scheint besser besetzt. Allerdings haperte es oft in der Offensive (nur 32 Saisontore). Der schwächelnde Gomez ist mit nur sieben Treffern erfolgreichster VfB-Angreifer. Es fehlt insgesamt die Durchschlagskraft.

Was spricht für/gegen Union?
Union lebt von seinem Teamgeist, agiert sehr kompakt und ist psychologisch im Vorteil. Auch wenn die "Eisernen" endlich aufsteigen wollen, liegt der Druck eher beim ambitionierten VfB. Außerdem spricht die Heimstärke in der Alten Försterei für Berlin. Union weist die beste Saison-Heimbilanz aller Zweitligisten auf (17 Spiele, elf Siege, nur eine Niederlage). Überhaupt verlor Union nur fünfmal in dieser Spielzeit bei 14 Siegen und 15 (!) Remis.

Nun treffen sich beiden Teams zum Hinspiel der Relegation in der Stuttgarter Mercedes Benz Arena (ab 20:00 Uhr im Liveticker auf ran.de und in der App unter dem Reiter Live/Ergebnisse)

Infos zum Spiel VFB Stuttgart gegen Union Berlin

Die voraussichtlichen Aufstellungen 

VFB Stuttgart: Zieler - Pavard, Baumgartl, Badstuber, Insua - Gentner, Aogo - Esswein, Didavi, Sosa - Gomez
Union Berlin: Gikiewicz - Trimmel, Friedrich, Hübner, Reichel - Schmiedebach - Kroos, Zulj, Prömel - Andersson, Polter

Schiedsrichter: Bastian Dankert

Stadion: Mercedes-Benz Arena, Stuttgart
Anstoß: DO. 23.05.2019 20:30 Uhr

VFB Stuttgart gegen Union Berlin live im TV, Livestream und Liveticker

Anpfiff der Partie zwischen dem VBF und Union ist am Donnerstag, 23. Mai 2019, um 20:30 Uhr. Wir haben für Euch zusammengefasst, wo und wie ihr das Duell live im TV und im Livestream verfolgen können.

VFB Stuttgart gegen Union Berlin- Live im Ran Liveticker
Wenn in Stuttgart der Ball zum Relegationsspiel rollt, sind wir mit unserem Liveticker mit dabei. Vor und nach dem Spiel zwischen den Stuttgartern und Berlin versorgen wir Dich mit allen wichtigen Infos - von Aufstellungen, über die Tore und alle strittigen Szenen des Spiels.

VFB Stuttgart gegen Union Berlin - Live im TV bei Eurosport
Die Rechte für die Bundesliga-Relegation hat sich Eurosport gesichert, somit ist das Hinspiel zwischen Stuttgart und Union Berlin ausschließlich im Pay-TV bei Eurosport 2 HD Xtra zu sehen. Eurosport 2 HD Xtra kann über die Satellitenplattform HD+ empfangen werden - dafür wird ein gültiges Eurosport-Abo benötigt. 

VFB Stuttgart gegen Union Berlin im Eurosport-Player Live-Stream
Das Relegations-Hinspiel ist auch im Live-Stream über den Eurosport-Player verfügbar.

VFB Stuttgart gegen Union Berlin im Free-TV
Im Free TV gibt es keine Live Übertragung vom Spiel BFB gegen Berlin. 

VFB Stuttgart gegen Union Berlin - live im Radio bei Amazon Music
Amazon bietet seinen Kunden von Amazon Prime Music und Amazon Music Unlimited die Möglichkeit, alle Fußballspiele der 1. und 2. Bundesliga, des DFB-Pokals und der Champions League im Audio-Livestream über die Amazon Music-Apps zu verfolgen. Neben der Musik wird es an jedem Spieltag eine Vorberichterstattung und eine Halbzeitanalyse geben.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96HannoverH9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg