Pep Guardiola freut sich über das CAS-Urteil. - Bildquelle: gettyPep Guardiola freut sich über das CAS-Urteil. © getty

Lausanne/München - Aufatmen bei Manchester City! Der internationale Sportsgerichtshof (CAS) hat die zweijährige Sperre aus allen europäischen Wettbewerben aufgehoben.

Im Februar wurden die Citizens ab der kommenden Saison für 24 Monate gesperrt, da sie "schwerwiegende Verstöße" gegen das Financial Fairplay begangen haben sollen. 

City wehrte sich gegen den Vorwurf, unrechtmäßige Geldzuwendungen durch seine arabischen Investoren erhalten zu haben und zog vor den CAS. Der hat jetzt Pep Guardiolas Team Recht gegeben und hebt die Sperre auf. 

Neben dem drohenden Ausschluss bekam ManCity zudem ursprünglich eine Strafe in Höhe von 30 Millionen Euro aufgebrummt. Diese wurde nun auf 10 Millionen Euro reduziert.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.