München - Der FC Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt konnten sich für die Champions-League-Saison 2022 qualifizieren. Nun stehen auch die Gruppen und damit die Gegner fest.

Die Champions-League-Gruppen im Überblick:

  • Gruppe A: Ajax Amsterdam, FC Liverpool, SSC Neapel, Glasgow Rangers
  • Gruppe B: Club Brügge, Bayer Leverkusen, Atletico Madrid, FC Porto
  • Gruppe C: FC Barcelona, Inter Mailand, FC Bayern München, Viktoria Pilsen
  • Gruppe D: Eintracht Frankfurt, Sporting Lissabon, Olympique Marseille, Tottenham Hotspur
  • Gruppe E: FC Chelsea, AC Mailand, RB Salzburg, Dinamo Zagreb
  • Gruppe F: Schachtar Donezk, Celtic Glasgow, RB Leipzig, Real Madrid
  • Gruppe G: Borussia Dortmund, FC Kopenhagen, Manchester City, FC Sevilla
  • Gruppe H: Maccabi Haifa, Benfica Lissabon, Paris Saint-Germain, Juventus Turin

Zum Spielplan der Champions League!

Die Champions-League-Auslosung zum Nachlesen:

+++ 19:23 Uhr: Damit ist die Auslosung beendet +++

Die deutschen Teams haben spannende Gegner zugelost bekommt, vor allem der FC Bayern hat eine spannende Gruppe erwischt. Das Wiedersehen mit dem Robert Lewandowski und dem FC Bayern wird ein echtes Highlight. Wir verabschieden uns aus dem Ticker, vielen Dank für die Aufmerksamkeit und einen schönen Abend!

+++ 19:19 Uhr: Karim Benzema ist Spieler des Jahres +++

Das ist nun wirklich keine Überraschung und völlig verdient. Karim Benzema hat eine überragende Saison für Real Madrid gespielt.

+++ 19:16 Uhr: Alexia Putellas ist Women's Player of the Year +++

Daran ändert auch der vor der Europameisterschaft erlittene Kreuzbandriss nichts. Putellas spielte eine überragende Saison für den FC Barcelona und kommt auch schon wieder ohne Krücken auf die Bühne.

+++ 19:12 Uhr: Nun werden die Spielerin und der Spieler des Jahres gekürt +++

Es wird nochmal spannend.

+++ 19:06 Uhr: Carlo Ancelotti ist Trainer des Jahres +++

Mit Real Madrid gewann der Italiener die Champions League. Auch das ist keine Überraschung.

+++ 19:05 Uhr: Sarina Wiegman ist Trainerin des Jahres +++

Nachdem sie mit der englischen Nationalmannschaft die Europameisterschaft gewonnen hat, ist das keine Überraschung.

+++ 19 Uhr: Bayern gegen Viktoria Pilsen +++

Die schwere Gruppe C des FC Bayern ist somit komplett. Viktoria Pilsen gesellt sich zu den Münchern, Inter Mailand und Barcelona.

+++ 18:58 Uhr: Dinamo Zagreb geht in Gruppe E +++

Dort warten Milan, Chelsea und Salzburg.

+++ 18:56 Uhr: Brügge gegen Leverkusen +++

In Gruppe B treffen die Belgier auf die Werkself, Atletico Madrid und den FC Porto.

+++ 18:55 Uhr: Kopenhagen in Gruppe G +++

Dortmund trifft somit auf den FC Kopenhagen, Sevilla und ManCity.

+++ 18:55 Uhr: Marseille ist Frankfurts letzter Gegner +++

Eintracht Frankfurt, Tottenham Hotspur, Sporting Lissabon und Olympique Marseille. Frankfurts Gruppe D ist komplett.

+++ 18:53 Uhr: Celtic in Gruppe F +++

Dort geht es für die Glasgower gegen Donezk, Real Madrid und RB Leipzig.

+++ 18:52 Uhr: Schachtjor Donezk gegen Leipzig +++

In Gruppe F trifft Donezk auf Leipzig und Real Madrid.

+++ 18:51 Uhr: Inter Mailand gegen Bayern! +++

Inter Mailand geht in die Gruppe C zum FC Bayern und Barcelona. Losglück haben die Münchner diesmal tatsächlich nicht.

+++ 18:50 Uhr: Sporting Lissabon ist Frankfurts nächster Gegner +++

In Gruppe D treffen die Portugiesen auf die Eintracht und Tottenham Hotspur.

+++ 18:49 Uhr: Leverkusen in Gruppe B +++

Dort treffen sie auf Atletico Madrid und den FC Porto.

+++ 18:48 Uhr: BVB gegen ManCity +++

in Gruppe G trifft Dortmund auf Manchester City und den FC Sevilla.

+++ 18:47 Uhr: Benfica in Gruppe H +++

Paris und Juventus sind die Gegner.

+++ 18:46 Uhr: Salzburg in Gruppe E +++

Österreichs Meister trifft auf den AC Mailand und Chelsea. Das wird sicher nicht leicht.

+++ 18:45 Uhr: Neapel in Gruppe A +++

Der SSC Neapel trifft somit auf Ajax Amsterdam und den FC Liverpool. Das klingt nach einer ziemlich starken Gruppe.

+++ 18:42 Uhr: Atletico Madrid in Gruppe B +++

Dort treffen die Spanier auf den FC Porto.

+++ 18:40 Uhr: Barca gegen Bayern! +++

Die Katalanen werden den Münchnern in Gruppe C zugelost. Da kommt es direkt zum Wiedersehen mit Robert Lewandowski!

+++ 18:39 Uhr: FC Sevilla gegen ManCity +++

Die Andalusier werden in Gruppe G gelost.

+++ 18:38 Uhr: Liverpool wird Ajax zugelost +++

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp trifft in Gruppe A auf Ajax Amsterdam.

+++ 18:38 Uhr: Tottenham in Gruppe D +++

Die Londoner sind somit der erste Gegner von Eintracht Frankfurt.

+++ 18:37 Uhr: Juventus in Gruppe H +++

Die Turiner spielen somit gegen PSG.

+++ 18:36 Uhr: Leipzig geht in Gruppe F +++

RB Leipzig trifft somit auf Real Madrid.

+++ 18:34 Uhr: Gutes Omen für die Eintracht? +++

In der vergangenen Europa-League-Saison starteten die Frankfurter auch in Gruppe D und gewannen den Wettbewerb am Ende.

+++ 18:33 Uhr: Die Gruppenköpfe stehen fest +++

Ajax Amsterdam kommt als erstes aus dem Lostopf und geht in Gruppe A. Der FC Porto ist der Kopf von Gruppe B. Dann folgt der FC Bayern in Gruppe C und direkt dahinter Eintracht Frankfurt in Gruppe D. Dann fischt Yaya Toure AC Mailand als Gruppenkopfe E und Real Madrid für Gruppe F aus dem Lostopf. Manchester City kommt in Gruppe G und Paris Saint-Germain als letztes in Gruppe H.

+++ 18:24 Uhr: Die Auslosung steht unmittelbar bevor +++

Die Offiziellen der UEFA sind da, um die Auslosung durchzuführen.

+++ 18:16 Uhr: Hamit Altintop bringt den Henkelpott +++

Auch wenn Hamit Altintop die Champions League nie gewonnen hat, darf er den Pokal reinbringen. Unterschätzt wird Altintop bei der Auslosung von Yaya Toure, der den Henkelpott 2009 in die Luft stemmen durfte.

+++ 18:09 Uhr: Sacchi erhält den Sonderpreis des UEFA-Präsidenten +++

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin zeichnet den legendären Trainer Arrigo Sacchi aus, der mit dem AC Mailand den Fußball auf einen neuen taktischen Level brachte.

+++ 18:06 Uhr: Los geht es mit einem Videorückblick +++

Die komplette vergangene Champions-League-Saison wird stimmungsvoll zusammengefasst, bis zur Siegerehrung von Real Madrid.

+++ 18 Uhr: Ab geht die wilde Fahrt! +++

Die Hosts Pedro Pinto und Reshmin Chowdhury begrüßen das internationale Publikum in Istanbul und die Zuschauerinnen und Zuschauer, die die Auslosung von zuhause verfolgen.

+++ 17:31 Uhr: Die Spannung steigt! +++

In einer halben Stunde geht es endlich los mit der Auslosung!

+++ 17:15 Uhr: FC Bayern und SGE in Topf 1 +++

Aus deutscher Sicht haben der FC Bayern München und Eintracht Frankfurt eine gute Ausgangssituation. Der FC Bayern ist durch die Meisterschaft in Lostopf eins, die Eintracht dank dem Europa-League-Sieg. RB Leipzig ist in Topf zwei, während der BVB und Leverkusen in Topf drei auf richtige Hochkaräter treffen können. 

+++ 17 Uhr: Wie werden die Lostöpfe ermittelt? +++

Der erste Lostopf beinhaltet die Meister in den sechs Ligen mit dem besten Wert in der Fünfjahreswertung. Hinzu kommen der Champions-League- und Europa-League-Sieger. Sollte einer davon zudem Meister sein, geht der Platz an den Meister der Liga auf Platz sieben (Eredivisie mit Ajax Amsterdam).

Die anderen drei Lostöpfe werden anhand des UEFA-Klub-Koeffizienten aufgeteilt. So ist der BVB nur in Topf drei, da er in der vergangenen Saison bereits früh scheiterte. Leipzig konnte durch das Erreichen des Halbfinals der Europa League am BVB vorbeiziehen.

Champions League: Die Lostöpfe

Lostopf 1:

  • FC Bayern München (Meister in der Bundesliga)
  • Eintracht Frankfurt (Sieger der Europa League)
  • Real Madrid (Meister in La Liga + Sieger der Champions League)
  • Manchester City (Meister in der Premier League)
  • AC Milan (Meister in der Serie A)
  • Paris Saint-Germain (Meister in der Ligue 1)
  • FC Porto (Meister in Portugal)
  • Ajax Amsterdam (Meister in der Eredivisie)

Lostopf 2:

  • RB Leipzig (Vierter der Bundesliga)
  • FC Chelsea (Dritter der Premier League)
  • FC Barcelona (Zweiter in La Liga)
  • Juventus Turin (Vierter der Serie A)
  • Atlético Madrid (Dritter in La Liga)
  • FC Sevilla (Vierter in La Liga)
  • Tottenham Hotspur (Vierter der Premier League)
  • FC Liverpool (Zweiter der Premier League)

Lostopf 3: 

  • Borussia Dortmund (Zweiter der Bundesliga)
  • Inter Mailand (Zweiter der Serie A)
  • Red Bull Salzburg (Meister in Österreich)
  • Shakhtar Donetsk (Meister der Ukraine)
  • SSC Neapel (Dritter der Serie A)
  • Sporting Lissabon (Zweiter in Portugal)
  • Bayer 04 Leverkusen (Dritter der Bundesliga)
  • Benfica Lissabon (Dritter in Portugal)

Lostopf 4:

  • Celtic Glasgow (Meister der Scottish Premiership)
  • FC Brügge (Meister der Jupiler Pro League)
  • Olympique Marseille (Zweiter der Ligue 1)
  • Maccabi Haifa (Meister in Israel)
  • Viktoria Pilsen (Meister in Tschechien)
  • Dynamo Zagreb (Meister in Kroatien)
  • FC Kopenhagen (Meister in Dänemark)
  • Glasgow Rangers (Zweiter in Schottland)

Wann findet die Gruppenphase der Champions League 2022/23 statt?

Die neue Saison der Champions League startet am 6. und 7. September. Die weiteren Spieltage sind:

  • 2. Spieltag: 13./14. September 2022
  • 3. Spieltag: 4./5. Oktober 2022
  • 4. Spieltag : 11./12. Oktober 2022
  • 5. Spieltag: 25./26. Oktober 2022
  • 6. Spieltag: 1./2. November 2022

Wo findet das Champions-League-Finale 2023 statt?

Real Madrid kürte sich in Paris im Stade de France zum Champions-League-Sieger 2022. Reals Nachfolger wird in Istanbul bestimmt. Am 10. Juni 2023 steigt das große Finale im Atatürk Stadion. Dort sollte bereits 2020 und 2021 das Finale stattfinden - wegen Corona wurde es verschoben.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Champions League Spiele & Spieltag

Champions League 2021/2022 Gruppenphase 

Alle Teams

  • AC Mailand
  • Ajax Amsterdam
  • Atlético Madrid
  • Bayer Leverkusen
  • Bayern München
  • Borussia Dortmund
  • Celtic Glasgow
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dinamo Zagreb
  • Eintracht Frankfurt
  • FC Barcelona
  • FC Kopenhagen
  • FC Porto
  • Inter Mailand
  • Juventus Turin
  • Liverpool FC
  • Maccabi Haifa
  • Manchester City
  • Olympique Marseille
  • Paris Saint-Germain
  • Rangers FC
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • SL Benfica
  • Sporting CP
  • SSC Neapel
  • Tottenham Hotspur
  • Viktoria Pilsen