Borussia Dortmund steht nach dem 0:3 gegen Tottenham vor dem Aus in der Cham... - Bildquelle: imago/DeFodiBorussia Dortmund steht nach dem 0:3 gegen Tottenham vor dem Aus in der Champions League © imago/DeFodi

München/London - Krise? Mario Götze stemmte sich mit aller Macht gegen das K-Wort. "Es sind nur Kleinigkeiten, die wir abstellen müssen", beteuerte der Offensivmann von Borussia Dortmund. Jetzt alles in Frage stellen? Am eingeschlagenen Weg zweifeln? Auf keinen Fall!

Trotz des 0:3 des BVB bei Tottenham Hotspur. Trotz des vierten sieglosen Spiel in Serie in diesem Horror-Februar, in dem die Borussia sich schon aus dem DFB-Pokal verabschieden musste und der Vorsprung auf den Tabellenzweiten in der Bundesliga auf fünf Punkte geschrumpft ist. Trotz dieser Wochen, in denen Borussia Dortmund eine bis dahin spektakuläre Saison noch spektakulärer abzuschenken droht.

So offenbarte die zweite Halbzeit gegen ein Tottenham, das ohne Wunderstürmer Harry Kane und Leistungsträger Dele Alli auflief, dass dem BVB in der derzeitigen Verfassung einiges fehlt zu einem Spitzenteam.

"Wir haben das Fußballspielen eingestellt", konstatierte Sebastian Kehl, Leiter des BVB-Lizenzbereichs. Auch Keeper Roman Bürki sparte nicht an Kritik: "Wenn es gegen robuste Mannschaften geht, haben wir unsere Probleme, weil wir nicht dagegenhalten können."

Vorne harmlos, hinten anfällig

Tatsächlich prallte das Dortmunder Angriffstrio aus Christian Pulisic, Mario Götze und Jadon Sancho in der zweiten Hälfte wirkungslos an den Abwehr-Hünen der Spurs ab. Auch, weil aus dem zentralen Mittelfeld kaum Unterstützung kam.

Nach Tottenhams Tor zum 1:0 nach Achraf Hakimis Aussetzer sackte der junge BVB-Kader in sich zusammen. Wollte der BVB auf den Ausgleich drängen oder doch das 0:1 wahren und auf das Rückspiel hoffen?

Auf dem Platz war nichts von beidem zu sehen: Das Angriffsspiel kam komplett zum Erliegen, und in der Abwehr offenbarten sich vor allem nach der Auswechslung von Dan-Axel Zagadou riesige Löcher. Elf Torschüsse ließ der BVB allein in der zweiten Halbzeit zu. Im dritten Pflichtspiel in Folge setzte es für die Borussia drei Gegentore. Zahlen eines Absteigers, nicht eines Titelaspiranten.

Im Zentrum verloren Axel Witsel und Thomas Delaney in der zweiten Hälfte völlig den Zugriff zum Spiel. Vor allem Witsel ist in den letzten Spielen nur noch ein Schatten seiner überragenden Hinrundenform. Auch die Entdeckung Achraf Hakimi zeigte vor allem defensiv in den letzten Spielen Anfälligkeiten.

Lucien Favre: "Ich mache mir keine Sorgen"

Und Trainer Lucien Favre? Der Schweizer vermochte es nicht, sein Team von der Seitenlinie wieder aufzurichten. Auf der Bank saßen mit Maximilian Philipp und Marius Wolf zwei Optionen, denen Favre die Aufgabe anscheinend nicht zugetraut hat. "Wir haben gewartet, aber es war schwer zu wechseln", begründete der Trainer seine Entscheidung.

Die Ausfälle von Marco Reus und Paco Alcacer wiegen letztlich doch deutlich schwerer, als es die Leichtigkeit der starken ersten Hälfte versprach.

An eine langwierige Krise wie etwa in der vergangenen Saison unter Peter Bosz glaubt Favre allerdings nicht. "Ich mache mir keine Sorgen. Solche Phasen gibt es in einer Saison", beschwichtigte der 61-Jährige.

Am Montag gegen den Tabellenletzten 1. FC Nürnberg hat der BVB die Chance, wieder in die Erfolgsspur zu finden. Zeit wird es. Dann wäre das K-Wort auch schnell wieder verschwunden.

Martin Jahns

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fussball International - Nächste Spiele

Bundesliga 2018 / 2019

TOP Spiele 22. Spieltag

Champions League 2018 / 2019

TOP Spiele

DFB Pokal 2018 / 2019

Ergebnisse

Champions League 2018/2019

18.09.2018
19.09.2018
02.10.2018
03.10.2018
23.10.2018
24.10.2018
06.11.2018
07.11.2018
27.11.2018
28.11.2018
11.12.2018
12.12.2018
12.02.2019
13.02.2019
19.02.2019
20.02.2019
05.03.2019
06.03.2019
12.03.2019
13.03.2019
09.04.2019
N.N.
N.N.
-:-
N.N.
N.N.
N.N.
N.N.
-:-
N.N.
N.N.
10.04.2019
N.N.
N.N.
-:-
N.N.
N.N.
N.N.
N.N.
-:-
N.N.
N.N.
16.04.2019
N.N.
N.N.
-:-
N.N.
N.N.
N.N.
N.N.
-:-
N.N.
N.N.
17.04.2019
N.N.
N.N.
-:-
N.N.
N.N.
N.N.
N.N.
-:-
N.N.
N.N.
30.04.2019
N.N.
N.N.
-:-
N.N.
N.N.
01.05.2019
N.N.
N.N.
-:-
N.N.
N.N.
07.05.2019
N.N.
N.N.
-:-
N.N.
N.N.
08.05.2019
N.N.
N.N.
-:-
N.N.
N.N.
01.06.2019
21:00
N.N.
N.N.
-:-
N.N.
N.N.