Hansa Rostock steht nach 4:1-Erfolg im DFB-Pokal - Bildquelle: FIROFIROSIDHansa Rostock steht nach 4:1-Erfolg im DFB-Pokal © FIROFIROSID

Köln - Drittligist Hansa Rostock hat sich souverän für den DFB-Pokal qualifiziert. Das Team von Trainer Jens Härtel gewann das Pokalfinale Mecklenburg-Vorpommerns 4:1 (2:0) gegen den Oberligisten Torgelower FC Greif. Es war der fünfte Pokal-Erfolg in Serie für den ehemaligen Bundesligisten. Für Hansa trafen Tanju Öztürk (8.), Pascal Breier (38., 58.) und Maximilian Ahlschwede (76.). Torgelow war durch Kevin Riechert (82.) erfolgreich.

Ebenfalls den Sprung in den lukrativen Wettbewerb schaffte der Fünftligist FC Oberneuland durch den 1:0 (1:0)-Sieg im Finale des Bremen-Pokals gegen den Ligakonkurrenten Bremer SV. In der deutschen Hauptstadt triumphierte Regionalligist Viktoria Berlin mit 1:0 (0:0) gegen Rekordgewinner TeBe Berlin, in Hamburg setzte sich der Titelverteidiger TuS Dassendorf 2:1 (0:1) gegen den Regionalligisten Eintracht Norderstedt durch.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

DFB-Pokal-Galerien

Fussball International - Nächste Spiele