Kevin Großkreutz gerät schon wieder in die Schlagzeilen - Bildquelle: imagoKevin Großkreutz gerät schon wieder in die Schlagzeilen © imago

Kemminghausen - Es ist schon wieder passiert. Kevin Großkreutz ist offenbar erneut Opfer einer Schlägerei geworden. Der Drittligaspieler vom KFC Uerdingen hatte ein Kreisliga-Spiel seines Heimatvereins VfL Kemminghausen III gegen den FC Brambauer II besucht und war dabei in einer Schlägerei verwickelt. 

"Ruhrnachrichten" und "Bild" berichten, dass das Spiel in der 82. Minute aufgrund eines Platzverweises eskaliert ist. Mehrere Gäste-Fans seien demnach über die Bande gesprungen und hätten Kemminghausener Anhänger attackiert. Dabei wurde wohl auch vor Familien-Vätern mit ihren Kindern nicht Halt gemacht. 

An dem Punkt soll auch Großkreutz eingeschritten sein, um die Situation zu beruhigen. "Ich bin da hin, weil ich gesehen habe, wie 20 Leute von denen in Richtung der Zuschauer gerannt sind. Ich wollte schlichten, hab gesagt: 'Was soll der Scheiß, da sind Kinder dabei! Hört auf damit!'", so Großkreutz gegenüber "Ruhrnachrichten". 

Großkreutz hat angeblich mit den "Bandidos" gedroht

Daraufhin soll Großkreutz attackiert worden sein. Gegenüber "Bild" schildert er: "Zehn Leute haben spontan auf mich eingedroschen. Mir war danach richtig schlecht." Auf eine Strafanzeige wolle der Weltmeister von 2014 allerdings verzichten. Er wolle einfach nur seine Ruhe und "habe auf sowas kein Bock mehr".

Ahmet Elikalfa, Vorstandsvorsitzender des FC Brambauer, widerspricht Großkreutz und behauptet, Großkreutz sei zwar erst später zu den Tumulten dazu gestoßen, habe diese aber dann verschlimmert. "Ruhrnachrichten" zitiert: "Er hat mit einem Spruch, dass er die Bandidos holen will, noch einmal Öl ins Feuer gegossen. Danach ging es richtig los und er wurde geschlagen". Dies hätten ihm mehrere Brambauer berichtet.

Großkreutz musste anschließend von einem Brambauer Spieler beschützt werden. "Da hat sich dann einer von denen auf mich geworfen - aber um mich zu beschützen." Sonst hätte es wohl noch schlimmer ausgehen können. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp    

Nächsten Spiele

Tabelle

3. Liga