Große Aufgabe: Sebastian Hoeneß. - Bildquelle: imago/LackovicGroße Aufgabe: Sebastian Hoeneß. © imago/Lackovic

München – Es läuft im Frühsommer alles etwas gemächlicher beim FC Bayern München. Ein bisschen bedächtig. So scheint es zumindest.

Bei den Profis wirken die Verantwortlichen zaghaft, zumindest steht in 80-Millionen-Mann Lucas Hernandez erst ein Top-Zugang fest. 

Und auch bei den Amateuren will gut Ding offenbar Weile haben. Denn erst kurz vor dem Start in die Vorbereitung steht dann auch der Trainer mal fest: Der bisherige U19-Coach Sebastian Hoeneß übernimmt den FC Bayern II. Keine Überraschung, aber auch jetzt erst offiziell.

Der 37-Jährige kam im Sommer 2017 von RB Leipzig nach München. 

Die wichtigste Personalie

Es ist ohne Frage die wichtigste Personalie. Denn für die Talente, für den Unterbau des Rekordmeisters, ist der Sprung von der Regionalliga in die 3. Liga essentiell für die Entwicklung. Alleine schon aufgrund des höheren Niveaus in der untersten Profiliga Deutschlands.

Hoeneß ist für die Talente zuständig, für ihre Entwicklung, er soll Rohdiamanten einen Feinschliff verpassen, sie für höhere Aufgaben vorbereiten. Er soll auch ein Argument sein, warum Talente zum FC Bayern gehen. Denn die Jagd nach den besten Spielern des Landes ist in den vergangenen Jahren hart geworden.

"Die Jungs spielen jetzt gegen die großen Traditionsmannschaften wie Mannheim oder Rostock. Wir haben wieder ein Derby. Das sind tolle Spiele, in denen sich die Spieler entwickeln und wachsen. Es sind Gegner, die früher auch Bundesliga gespielt haben. Es ist eine große Aufgabe", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic. 

Die Bayern halten den Neffen von Präsident Uli Hoeneß für den richtigen Mann, mit den Talenten den nächsten Schritt zu machen. Bei einem Klub wie bei den Bayern ist das noch einmal eine andere, eine herausfordernde Aufgabe, da die Durchlässigkeit von den Amateuren zu den Profis nicht mehr so groß ist wie früher.

"Ich verfolge seinen Weg schon sehr lang und habe mich auch vehement dafür eingesetzt, dass wir ihn vor zwei Jahren zum FC Bayern geholt haben. Ich halte ihn für ein großes Trainer-Talent", so Hermann Gerland, Sportlicher Leiter des FC Bayern Nachwuchses. 

Spannend und reizvoll

"Jetzt nach dem Aufstieg unsere Amateure zu übernehmen, ist eine sehr spannende und reizvolle Aufgabe. Ich verspüre große Vorfreude und werde mit meinem Trainerteam alles für eine erfolgreiche Saison tun, ohne dabei den Schwerpunkt der individuellen Förderung unserer Spieler zu vernachlässigen", so Hoeneß. 

Er wird weiterhin von David Krecidlo (35) als Co-Trainer unterstützt. Darüber hinaus bleiben Dirk Teschke (50) als Assistent und Walter Junghans (60) als Torwarttrainer im Team der Amateure. Tobias Dippert (37), bisher für die U19 zuständig, wird neuer Athletiktrainer der U23.

Und der Kader? Er wird teilweise ein neues Gesicht bekommen. 

Denn klar: Mit dem Aufstieg begann auch das Werben um den begehrten Nachwuchs. Erfolg macht sexy. Und: Die Talente sind durch den erschwerten Aufstieg zu den Profis schneller bereit, ihr Glück woanders zu versuchen. 

Wie Linksverteidiger Jonathan Meier, der zum 1. FSV Mainz 05 gewechselt ist. Bei Top-Talent Woo-Yeong Jeong ist die Liste der Interessenten lang, neben Mainz haben auch Augsburg, Nürnberg und Freiburg ein Auge auf den 19-Jährigen geworfen. Er hätte gerne mehr Spielzeit bei den Profis, die Bayern gerne eine Option für eine mögliche Rückkehr.

Geht Torjäger Wriedt?

Auch "Ballermann" Kwasi Okyere Wriedt (65 Pflichtspiele, 47 Tore) könnte das Weite suchen, der Torjäger wird mit einem Wechsel ins Ausland in Verbindung gebracht, auch Hertha BSC soll Interesse an dem 24-Jährigen haben, der bei den Profis ebenfalls noch keinen Stich sah. Auch um Abwehrmann Lars Lukas Mai gibt es immer wieder Gerüchte.

Fakt ist: Die 3. Liga ist umgekehrt auch für die Bayern ein größeres Pfund, um Spieler zu bekommen. In erster Linie kommen aber erst einmal Talente aus der U19 hoch.

Kapitän Josip Stanisic und US-Talent Chris Richards zum Beispiel, dazu auch Daniels Ontuzans, Can Karatas und Marcel Zylla. Und: Angelo Mayer verlängerte seinen auslaufenden Vertrag bis 2021.

Die Vorbereitung beginnt am 17. Juni. Dann wird Hoeneß seine Mannschaft erstmals zusammentrommeln. Der erste Spieltag steigt vom 19. bis 22. Juli. Bis dahin muss das Personal stehen. Die Zeit der Gemächlichkeit dürfte jetzt endgültig vorbei sein.

Andreas Reiners

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fussball-Galerien

Nächsten Spiele

3. Liga 2019 / 2020

Top Spiele

Tabelle

Torjäger

Torjäger 2019/2020

Keine Daten vorhanden.
Keine Daten vorhanden.