- Bildquelle: Imago/twitter@SportsbookBTC/twitter@Football__Tweet © Imago/twitter@SportsbookBTC/twitter@Football__Tweet

München - Auf dem Weg zu Aston Villas Premier-League-Heimspiel gegen Manchester City (1:2) hatte Verteidiger Kortney Hause bei einem schockierenden Unfall mit seinem etwa 200.000 Pfund teuren Lamborghini Glück im Unglück. 

Der 26-Jährige durchbrach nach englischen Medienberichten, nachdem er auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen verlor, den Zaun zu einem Kindergarten-Gelände. Glücklicherweise befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls keine Kinder im Garten. 

Schockierter Vater: "Unglaubliches Glück, dass niemand getötet wurde"

Wie die englische Zeitung "Sun" berichtet, soll Hause nach Augenzeugenberichten nach dem Unfall geschockt gewesen sein. "Meine Tochter und Horden von Kindern stehen vor und nach der Schule an der Ecke vor den Toren", wird der Vater eines Kindergarten-Kindes in der englischen Zeitung zitiert, "es war ein unglaubliches Glück, dass niemand getötet wurde".

Die Polizei sowie Hauses Klub Aston Villa wollten sich zu dem Vorfall nicht öffentlich äußern. Beim Premier-League-Spiel des Klubs aus Birmingham gegen Manchester City saß Hause am Abend des Unfalltages 90 Minuten auf der Bank. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien