EM 2021: Kroatien bei der EM gegen Schottland - Bildquelle: 2021 Getty ImagesEM 2021: Kroatien bei der EM gegen Schottland © 2021 Getty Images

Update 22. Juni: Wer kommt in Gruppe D weiter?

Spannung in Gruppe D: Vier Teams kämpfen um den Einzug ins Achtelfinale. Tschechien trifft als Tabellenführer auf den Zweitplatzierten England. Parallel trifft Kroatien auf Schottland. Hier geht es zur Tabelle.

Update 21. Juni: Entscheidungen in Gruppe B und C

Am Montag ging es bei der EM heiß her. Um 18 Uhr holte sich Österreich einen wichtigen Sieg gegen Ukraine und somit auch das Achtelfinal-Ticket. Die Niederlande gewann gegen Nordmazedonien, war aber bereits fürs Achtelfinale qualifiziert. In Gruppe C holte sich Dänemark das Achtelfinal-Ticket mit einem Sieg über Russland.

Update 20. Juni: Schweiz wahrt Achtelfinal-Chancen

Die Schweiz hat mit einem 3:1-Sieg gegen die Türkei noch Chancen auf das Achtelfinale. Die Türkei kann dagegen nicht mehr weiterkommen. Italien hat dagegen mal wieder gezeigt, in welch überragender Form das Team aktuell ist. Gegen Wales holte Italien einen 1:0-Sieg und blieb damit ohne Gegentor in der Vorrunde.

Update 19. Juni: DFB-Team jubelt gegen Portugal

Im zweiten Gruppenspiel holte die deutsche Mannschaft einen deutlichen 4:2-Sieg gegen Portugal. Überragender Mann auf dem Platz war Robin Gosens von Atalanta Bergamo. Zuvor war in der deutschen Gruppe das französische Team nicht über ein Remis gegen Ungarn hinausgekommen. Auch Spanien holte nur ein 1:1 gegen Polen.

Update 18. Juni: Klassiker zwischen England und Schottland endet mit Remis

Am Freitag waren Gruppe E und D im Einsatz. Den Auftakt um 15 Uhr macht Schweden mit einem Sieg gegen die Slowakei. Danach spielt Kroatien und Tschechien Remis. Auch am Abend gab es beim Fußballklassiker zwischen England und Schottland nur ein Unentschieden.

Update 17. Juni: Niederlande gewinnt Kracher

Die niederländische Nationalmannschaft hat das Achtelfinal-Ticket gebucht. Im zweiten Spiel gewann das Team gegen Österreich mit 2:0. Zuvor hatte Belgien die Dänen geschlagen und Ukraine sich einen wichtigen Sieg gegen Nordmazedonien geholt. Zum gesamten Spielplan.

Update 16. Juni: Topspiel in Gruppe A

In Gruppe A gab es am Mittwoch bereits eine erste Entscheidungen. Italien steht nach dem 3:0 Erfolg gegen die Schweiz bereits im Achtelfinale der EM. Auch Wales ist nach einem Sieg gegen die Türkei vor dem Einzug. In Gruppe B gewann zuvor Russland bereits gegen Finnland.

Update 15. Juni: Deutschland gegen Frankreich

Die deutsche Nationalmannschaft hat zum Auftakt in die EM eine Pleite kassiert. Das Team von Joachim Löw verlor gegen Weltmeister Frankreich mit 1:0. Zuvor hatte Portugal einen klaren 3:0-Erfolg gegen Ungarn gefeiert. Hier geht es zum gesamten Spielplan.

Update 14. Juni: Topspiel zwischen Spanien und Schweden

In der Gruppe E ging es am Montag zur Sache: Um 18 Uhr verlor Polen gegen die Slowakei, im Anschluss kam Spanien gegen Schweden nicht über ein Remis hinaus. Bereits um 15 Uhr gewann Tschechien gegen Schottland in Gruppe D gegeneinander. Hier geht es zum gesamten Spielplan.

Update 13. Juni: Niederlande und Österreich im Einsatz

In Gruppe C ging es am Sonntag endlich los. Um 18 Uhr gewann Österreich gegen Nordmazedonien mit 3:1. Im Anschluss lieferte sich die Niederlande ein enges Duell mit der Ukraine, das die Niederländer am Ende knapp mit 3:2 gewinnen konnten. Bereits um 15 Uhr holte sich England einen 1:0-Sieg gegen Kroatien. Hier geht es zum gesamten Spielplan.

Update 12. Juni: Belgien gewinnt Auftakt - Lukaku widmet Treffer Eriksen

Die belgische Nationalmannschaft hat den EM-Auftakt gegen Russland souverän gemeistert. Das Team gewann mit 3:0 in der Gruppe B. Dabei erzielte Romelu Lukaku einen Doppelpack. Seinen ersten Treffer widmet der Stürmer seinem Kollegen von Inter Mailand Christian Eriksen. Der Däne war zweieinhalb Stunden zuvor bei Dänemarks EURO-Start gegen Finnland (0:1) auf dem Platz kollabiert, Notärzte hatten mit Herzdruckmassagen sein Leben gerettet. Weil Eriksen danach wach und stabil war, konnte Belgien wie geplant in St. Petersburg seine Titelmission beginnen.

Update 12. Juni: Waliser Keeper und Turban verhindern Schweizer Auftaktsieg bei EM

Die "goldene Generation" der Schweiz muss auf dem Weg zu ihren ambitionierten Zielen bei der EM gleich zum Auftakt einen Dämpfer hinnehmen. 

Die "goldene Generation" der Schweiz hat auf dem Weg zu ihren ambitionierten Zielen bei der Fußball-EM gleich zum Auftakt einen Dämpfer hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Nationaltrainer Vladimir Petkovic kam gegen Wales mit Superstar Gareth Bale nach einer schwachen Vorstellung nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und verpasste den ersten wichtigen Schritt in Richtung K.o.-Phase. Zwar gingen die Eidgenossen gegen das Überraschungsteam der vergangenen EM durch den Gladbacher Breel Embolo (49.) in Führung, Kieffer Moore (74.) traf allerdings zum verdienten Ausgleich. Die Schweizer Mannschaft, die nicht wenige als die beste in der Geschichte der Alpenrepublik sehen, entwickelte vor 30.000 Zuschauern im Nationalstadion von Baku zu selten Gefahr in der Offensive - und steht am Mittwoch (21.00 Uhr) gegen Italien in Rom im Kampf um das Achtelfinal-Ticket bereits unter Druck.

Update 12. Juni: Türkei verliert Auftakt gegen Italien

Die italienische Nationalmannschaft ist mit einem Sieg in die EM gestartet. Zum Auftakt in die EURO 2020 gewann das Team von Roberto Mancini in der Gruppe A gegen die Türkei mit 3:0. Torschützen waren Merih Demiral (53.) mit einem Eigentor, der Ex-Dortmunder Ciro Immobile (66.) und Lorenzo Insigne (79.).

Update 11. Juni: EM wird eröffnet von Türkei und Italien

Endlich ist es soweit: In Rom wird am Freitag die EM eröffnet. Das Auftaktspiel bei der EURO 2020 bestreiten Türkei und Italien in Gruppe A. Zu sehen wird das Spiel im Free-TV in der ARD sowie für Kunden bei MagentaTV. Insgesamt 51 Spiele warten auf die Fans bei der Europameisterschaft. Deutschland trifft in Gruppe F am Dienstag um 21 Uhr auf Frankreich. Hier geht es zum Spielplan.

Update 10. Juni: Frankreich-Spiel kommt für Goretzka zu früh

Am Donnerstag konnte Joachim Löw seinen kompletten EM-Kader im Training begrüßen. Auch Bayern-Profi Leon Goretzka war wieder mit dabei. Beim ersten Spiel in Gruppe F gegen Frankreich wird der Mittelfeldspieler nach seinem Muskelfaserriss allerdings nicht mitspielen können: "Für das erste Spiel kommt er nicht infrage. Das wird zu knapp", sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff im EM-Quartier in Herzogenaurach.

Update 9. Juni: Spanien mit erneutem Corona-Fall

Die spanische Nationalmannschaft ist kurz vor dem Start der EM stark von Corona betroffen. Nach Sergio Busquets wurde nun auch Diego Llorente positiv getestet. Als Reaktion auf die Ausfälle hat der spanische Verband einen Parallelkader benannt, der aus 17 zusätzlichen Spielern besteht und bei einer Quarantäne des A-Teams zum Einsatz kommen könnte.

Update 8. Juni: Niederlande ohne van de Beek zur EM

Die niederländische Nationalmannschaft muss auf Donny van de Beek verzichten. Der Mittelfeldspieler verpasst die EM 2021 aufgrund einer Leistungverletzung. Zuvor war bereits Keeper Jasper Cillesen wegen eine Corona-Erkrankung ausgefallen. Alle prominenten EM-Ausfälle findet ihr hier.

Update 4. Juni: Belgien nur mit Remis 

In den letzten Tests vor der Europameisterschaft (ab dem 11. Juni im Liveticker auf ran.de) ist das belgische Team nicht über ein 1:1 gegen Griechenland hinausgekommen. Damit verpasste Belgien den siebten Sieg aus den vergangenen acht Länderspielen. Erfolgreich liefen die Tests dagegen für die Schweiz und die Türkei. Die Eidgenossen gewannen mit 7:0 gegen Liechtenstein. Die Türkei siegte mit 2:0 gegen Moldau.

Update 3. Juni: DFB-Team spielt 1:1 gegen Dänemark

Im EM-Testspiel gegen Dänemark ist die deutsche Nationalmannschaft nicht über ein Unentschieden hinaus gekommen. Die DFB-Elf zeigte eine durchwachsene Leistung und trennt sich am Ende 1:1 von Dänemark. Für Deutschland traf Florian Neuhaus (48.), für Dänemark Yussuf Poulsen (71.).

Der DFB hat einen Nachfolger für Joachim Löw gefunden. Nach der Europameisterschaft 2021 wird Hans-Dieter Flick zur deutschen Nationalmannschaft zurückkehren. Der Ex-Bayern-Trainer unterschrieb einen Dreijahresvertrag. Bis 2014 war Flick bereits beim DFB tätig und holte als Assistent von Löw den WM-Titel 2014.

Fußball-EM 2021 live 

Am 11. Juni startet die Fußball-EM 2021. ran.de ist mit Liveticker, Spielbericht und Spielplan live dabei. Alle Informationen rund um die Europameisterschaft 2021 gibt es hier.

Wann findet die Europameisterschaft statt?

Eigentlich sollte die EM 2020 stattfinden, doch aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Europameisterschaft um ein Jahr nach hinten verschoben. Jetzt wird die EM vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2021 ausgetragen. 


Wo findet die EM 2021 statt?

Die Europameisterschaft wird 2021 in elf verschiedenen Orten ausgetragen. Diese sind: London (Wembley-Stadion), München (Allianz Arena), Rom (Stadio Olimpico), Glasgow (Hampden Park), St. Petersburg (Krestowski-Stadion), Kopenhagen 8Parken), Sevilla (Olympiastadion), Amsterdam (Johan-Cruyff-Arena), Bukarest (Arena Nationala), Budapest (Puskas Arena) und Baku (Nationalstadion). Auch Zuschauer sollen in den Stadien zugelassen werden, die genau Zahl ist aber noch unklar.


Wo wird die Europameisterschaft übertragen?

Die am 21. Juni startende Europameisterschaft wird live von ARD, ZDF sowie Magenta TV übertragen. Zum ersten Mal sind damit nicht alle EM-Spiele frei verfügbar. Magenta TV überträgt zehn Spiele der EURO 2021 exklusiv, die restlichen Partien inklusive der deutschen Vorrunden-Spiele werden kostenfrei und live im TV übertragen. Das Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich (25. Juni, 21 Uhr) wird im ZDF übertragen. Das zweite Gruppenspiel gegen Portugal (19. Juni, 18 Uhr) in der ARD und das dritte gegen Ungarn (23. Juni, 21 Uhr) im ZDF. 


Wie ist der Modus bei der EM 2021?

24 Mannschaften nehmen an der Europameisterschaft im Juni teil. Aufgeteilt sind die Nationalmannschaften in sechs Gruppen. Die besten Zwei jeder Gruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale. Zudem kommen die vier besten Gruppendritten eine Runde weiter. Hier zählt als erstes der direkte Vergleich, danach die Tordifferenz und dann die Anzahl geschossener Tore. 


Wann spielt das DFB-Team bei der EM 2021?

Die deutsche Nationalmannschaft trifft bei der Europameisterschaft in Gruppe F auf Ungarn, Portugal und Frankreich. Das erste Spiel des DFB-Team findet am 15. Juni um 21 Uhr gegen Frankreich statt. Danach geht es gegen Portugal (19.6. - 18 Uhr) und gegen Ungarn (23.6. - 21 Uhr). Alle EM-Spiele in Gruppe F in der Übersicht. 

Alle Spiele der Deutschen Nationalmannschaft in der Gruppenphase im Überblick:


Wie ist der Spielplan bei der EM?

Die EM startet am 11. Juni mit dem Auftaktspiel zwischen der Türkei und Italien (21 Uhr) in Rom. Die Achtelfinals werden zwischen dem 26. und dem 29. Juni ausgetragen. Die EM-Viertelfinals finden am 2. und 3. Juli statt, die beiden Halbfinals am 6. und 7. Juli und das EM-Finale steigt am 11. Juli. Zum Spielplan der Europameisterschaft.


Wer ist amtierender Europameister?

2016 kürte sich Portugal zum Europameister im Finale gegen Frankreich (1:0 n.V.). Deutschland und Spanien sind Rekord-Europameister. Beide konnten bisher drei Titel gewinnen. Das DFB-Team gewann 1972, 1980 und 1996, Spanien in den Jahren 1964, 2008 und 2012. Es folgt Frankreich mit zwei EM-Titeln (1984, 2000).


EM 2021 ( 11. Juni bis zum 11. Juli 2021)

Insgesamt sind 24 Nationen vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 bei der Fußball Europameisterschaft 2021 dabei, um einen Nachfolger von Titelverteidiger Portugal auszuspielen. Insgesamt werden bei der EM 2021 Endrunde in elf verschiedenen EM 2021 Spielorten 51 Spiele absolviert. 

Achtelfinale (26. - 29. Juni)
Gruppe D
Gruppe E
Gruppe F

Tabelle

Gruppe F
#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FrankreichFrankreichFrankreichFRA21102:114
2DeutschlandDeutschlandDeutschlandGER21014:313
3PortugalPortugalPortugalPOR21015:413
4UngarnUngarnUngarnHUN20111:4-31
  • Nächste Runde
  • Qualifikation möglich

EM-News