Hernandez wird zum zweitteuersten Verteidiger der Welt - Bildquelle: GettyHernandez wird zum zweitteuersten Verteidiger der Welt © Getty

München - Der Wechsel zu Bayern München im Sommer macht den französischen Fußball-Weltmeister Lucas Hernandez zum zweitteuersten Verteidiger der Welt. Der deutsche Rekordmeister überweist die festgeschriebene Ablösesumme von 80 Millionen Euro an Atletico Madrid. Nur der FC Liverpool zahlte bei der Verpflichtung des Niederländers Virgil van Dijk (für 84,5 Millionen Euro vom FC Southampton) im Jahr 2018 mehr für einen Abwehrspieler.

Die Höhe der Ablösesumme ist mittlerweile nicht mehr so genau festzumachen wie beim Transfer von Hernandez. Üblich ist weiterhin die Vereinbarung fester Beträge, hinzu kommen aber in der Regel weitere, erfolgsabhängige Zahlungen. So hat Bayern München 2016 für den Portugiesen Renato Sanches 35 Millionen Euro an Benfica Lissabon überwiesen - die Gesamtsumme könnte sich allerdings bei Erfüllung bestimmter Kriterien auf 80 Millionen Euro erhöhen. 

Juventus Turin zahlte im Sommer 117 Millionen Euro beim Transfer von Cristiano Ronaldo - allerdings nur 100 Millionen Euro direkt an Real Madrid. Weitere 12 Millionen waren Gebühren, weitere 5 Millionen gingen an Sporting Lissabon.

Die teuersten Transfers der Fußball-Geschichte (Die Reihenfolge basiert auf den feststehenden Zahlungen des aufnehmenden Klubs. Zusätzliche Bonuszahlungen, Gebühren und Handgelder soweit bekannt in Klammern):

1. Neymar (Brasilien) 2017 vom FC Barcelona zu Paris St. Germain 222 Millionen Euro

2. Kylian Mbappe (Frankreich) 2018 von AS Monaco zu Paris St. Germain 180 Millionen Euro (inklusive 35 Millionen Leihgebühr für 2017/18)

3. Philippe Coutinho (Brasilien) 2017 vom FC Liverpool zum FC Barcelona 120 Millionen (plus bis zu 40 Millionen in Bonuszahlungen)

4. Cristiano Ronaldo (Portugal) 2018 von Real Madrid zu Juventus Turin 117 (inklusive 12 Millionen Gebühren und 5 Millionen für Sporting Lissabon)

5. Ousmane Dembele (Frankreich) 2017 von Borussia Dortmund zum FC Barcelona 105 (plus bis zu 45 Millionen in Bonuszahlungen) 

5. Paul Pogba (Frankreich) 2016 von Juventus Turin zu Manchester United 105 Millionen (plus bis zu 5 Millionen Bonuszahlungen)

7. Gareth Bale (Wales) 2013 von Tottenham Hotspur zu Real Madrid 100,76

8. Ronaldo 2009 von Manchester United zu Real Madrid 94,0

9. Gonzalo Higuain (Argentinien) 2016 vom SSC Neapel zu Juventus Turin 90,0

10. Neymar 2013 vom FC Santos zum FC Barcelona 86,2 (inklusive Bonuszahlungen, Handgelder und Gebühren)

11. Romelu Lukaku (Belgien) 2017 vom FC Everton zu Manchester United 84,8 (plus bis zu 15 Millionen Bonuszahlungen)

12. Virgil van Dijk (Niederlande) 2018 vom FC Southampton zum FC Liverpool 84,5

13. Luis Suarez (Uruguay) 2014 vom FC Liverpool zum FC Barcelona 82,3

14. Lucas Hernandez (Frankreich) 2019 von Atletico Madrid zu Bayern München 80,0

14. James (Kolumbien) 2014 vom AS Monaco zu Real Madrid 80,0

14. Kepa (Spanien) 2018 von Athletic Bilbao zum FC Chelsea 80,0

14. Alvaro Morata (Spanien) 2017 von Real Madrid zum FC Chelsea 80,0 (66 Millionen Ablöse plus 14 Millionen Gebühren) 

18. Zinedine Zidane (Frankreich) 2001 von Juventus Turin zu Real Madrid 76,0

19. Angel Di Maria (Argentinien) 2014 von Real Madrid zu Manchester United 75,0

19. Kevin De Bruyne (Belgien) 2015 vom VfL Wolfsburg zu Manchester City 75,0

21. Zlatan Ibrahimovic (Schweden) 2009 von Inter Mailand zum FC Barcelona 70,0*

*Inter Mailand bekam für den Wechsel rund 50 Millionen Euro und Stürmer Samuel Eto'o

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Top Spiele International

Bundesliga 2019 / 2020

Zweite Liga 2019/2020

Premier League 2019 / 2020

Top Spiele