Italien bleibt in der EM-Qualifikation ohne Punktverlust - Bildquelle: AFPSIDItalien bleibt in der EM-Qualifikation ohne Punktverlust © AFPSID

Turin - Die italienische Nationalmannschaft hat in der EM-Qualifikation durch den vierten Sieg das Ticket für die Endrunde 2020 fest im Visier. Die Squadra Azzurra bezwang Bosnien-Herzegowina vor heimischer Kulisse in Turin nach hartem Kampf 2:1 (0:1) und bleibt ohne Punktverlust Spitzenreiter der Gruppe J.

Einen Sieg feierte hingegen Verfolger Finnland. Die Mannschaft um Bayer Leverkusens Torhüter Lukas Hradecky feierte beim 2:0 (1:0) in Liechtenstein den dritten Sieg und steht mit neun Zählern auf dem zweiten Platz. Der frühere Schalker Teemu Pukki (37.) und Benjamin Källman (57.) erzielten die Tore für die Mannschaft von Trainer Markku Kanerva.

Armenien (6), das sich mit dem früheren Dortmunder Henrich Mchitarjan in der Startformation überraschend 3:2 (2:0) gegen Griechenland (4) durchsetzte, folgt auf Rang drei.

Im Juventus Stadium gerieten die Italiener durch den früheren Wolfsburger Edin Dzeko (32.) in Rückstand - es war der erste Gegentreffer der Qualifikationsphase für den Europameister von 1968. Nach dem Seitenwechsel glich Lorenzo Insigne (49.) mit einem traumhaften Fernschuss aus. Marco Verratti (86.) entschied die Partie in den Schlussminuten.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

International-Galerien

Fußball-Videos

Top Spiele International