Das Spiel von Tuchels Chelsea musste unterbrochen werden - Bildquelle: AFP/POOL/SID/DAVID RAMOSDas Spiel von Tuchels Chelsea musste unterbrochen werden © AFP/POOL/SID/DAVID RAMOS

London (SID) - Das Premier-League-Spiel des englischen Champions-League-Siegers FC Chelsea beim FC Watford ist am Mittwochabend wegen eines medizinischen Notfalls auf der Tribüne unterbrochen worden. Ein Fan habe im Stadion an der Vicarage Road einen Herzinfarkt erlitten, sein Zustand sei aber stabil, teilte Watford mit.

Die Mannschaften, darunter die deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger und Kai Havertz (beide Chelsea), hatten in Folge des Notfalls den Platz verlassen. Nach etwa einer halben Stunde wurde das Duell beim Stand von 0:0 fortgesetzt.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien