International

Die Transfergerüchte des Tages

Transfergerüchte des Tages: Martinez, Jukic, Özil

Während Borussia Dortmund einen argentinischen Nachwuchsstürmer ins Visier genommen hat, soll Gladbach an einem bosnischen Mittelfeldtalent baggern. Im Gegensatz dazu denkt der FC Barcelona angeblich über eine Verpflichtung von Mesut Özil nach.  

21.11.2017 15:42 Uhr / ran.de

München - Wer wechselt wohin? ran.de fasst die aktuellen Transfergerüchte zusammen. Noch mehr Gerüchte zur Bundesliga gibt es hier und von den Top-Klubs in der internationalen Galerie.

Die Transfergerüchte des Tages

Lautaro Martinez: Borussia Dortmund sucht permanent auf dem ganzen Globus nach möglichen Verstärkungen und hat nun scheinbar in Argentinien einen besonders interessanten Spieler entdeckt: Lautaro Martinez. Der Vater des argentinischen U20-Nationalspielers hat gegenüber dem TV-Sender "TyC Sports" bestätigt, dass Verantwortliche des BVB mit dem Stürmer bereits Kontakt aufgenommen haben.

"Es gab ein informelles Gespräch, ein Abendessen. Konkret wurde es jedoch noch nicht," erklärte Mario Martinez. Zuvor hatten Dortmunder Scouts den Youngster von Racing Avellaneda beim Spiel gegen Boca Juniors beobachtet, in dem Martinez mit einem Treffer und einer Torvorbereitung glänzte. "Sie kamen, um das Match zu sehen. Und ich denke, sie haben einen Eindruck davon bekommen, was Lautaro ihnen geben könnte", sagte Martinez Senior.

Martinez besitzt bei Avellaneda noch einen Vertrag bis 2020, könnte den Klub aber angeblich vorher für eine festgeschriebene Ausstiegsklausel von neun Millionen Euro verlassen. Neben dem BVB ist aber scheinbar auch Atletico Madrid an dem Nachwuchsstürmer interessiert. (Quelle: "TyC Sports")

Ivan Jukic: Holt Manager Max Eberl nach Denis Zakaria und Mickael Cuisance bald das nächste hoffnungsvolle Mittelfeld-Talent zur Borussia? Nach Informationen der polnischen Zeitung "Echodnia" ist die Borussia angeblich stark an dem bosnischen U21-Nationalspieler Ivan Jukic interessiert. Die Gladbacher sollen sogar schon ein offizielles Angebot bei Juric' Verein Korona Kielce eingereicht haben.

Im Juli 2017 debütierte der 20-jährige Mittelfeldspieler für den polnischen Erstligisten und hat bislang in 16 Spielen drei Tore erzielt. Juric gilt als äußerst variabel einsetzbarer Mittelfeldspieler. Am häufigsten kam er bei Kielce aber auf den offensiven Außenbahnen zum Einsatz. Sein Vertrag läuft noch bis Juni 2019. (Quelle: "Echodnia")

Mesut Özil: Liegt Mesut Özils Zukunft beim FC Arsenal? Der Vertrag des Weltmeisters läuft im Sommer 2018 aus, eine Verlängerung ist momentan nicht in Sicht, ein Abgang scheint immer wahrscheinlicher. Wenn die "Gunners" noch eine Ablöse kassieren wollen, müssten sie den Mittelfeldstrategen noch im Winter verkaufen. An Interessenten soll es nicht mangeln – laut "Mundo Deportivo" arbeitet neben Manchester United, Atletico Madrid und Inter Mailand auch der FC Barcelona an einer Verpflichtung.

"Wir sind sehr zufrieden mit dem Kader, aber wenn es eine Möglichkeit gibt, würden wir sie im Winter immer nutzen. Um die Champions League zu gewinnen, fehlt uns vielleicht noch ein Detail", erklärte Josep Maria Bartomeu auf einer Veranstaltung. Da der katalanische Wunschspieler Philippe Coutinho vom FC Liverpool jedoch wohl nicht zu haben ist, legen die Katalanen offensichtlich nun den Fokus auf Özil.

Der Vorteil: Während Liverpool Angebote bis zu 120 Millionen für Coutinho abgelehnt haben soll, wäre Özil mit einer geschätzten Ablöse von 20 Millionen angeblich deutlich günstiger. Die katalanischen Verantwortlichen haben sich bei dem Premier-League-Klub scheinbar bereits erkundigt, ob ein Winter-Transfer realisierbar wäre. Dass Özil schon für den Erzrivalen Real Madrid gespielt hat, ist offenbar kein Hinderungsgrund. (Quelle: "Mundo Deportivo")

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga

International

Sommer-Wechsel

Ablöse-Rekorde

Transfer-News

Fussball-Quiz

Rekord-Wechsel

Social