- Bildquelle: imago/Ulmer © imago/Ulmer

Liverpool/München - 2014 war Jürgen Klopp noch Trainer von Borussia Dortmund. In diesem Jahr stand auch Sadio Mane vor einem Transfer.

Allerdings zum FC Southampton, zu dem der Stürmer eigentlich gar nicht wechseln wollte. "Ich werde jetzt ehrlich sein: Southampton ist ein toller Verein, aber ich wollte nicht hin. Mein Wunsch war es, in Dortmund zu unterschreiben, weil Jürgen Klopp mich haben wollte", erzählte der Senegalese gegenüber dem "Mirror".

Sein alter Klub RB Salzburg schickte Mane aber dann zum Premier-League-Klub für 23 Millionen Euro. Dortmund hatte nur 12 Millionen Euro geboten, womit die Borussen als Kandidat gestrichen wurden. 

Plan war Verkauf nach Russland

Dabei waren der BVB und Southampton nicht die erste Wahl von Salzburg wie Mane erklärt, "sie wollten mich nach Russland verkaufen, um möglichst viel Geld zu bekommen. Aber ich habe 'Nein' gesagt. Mein Traum war es, in einer der besten Ligen zu spielen."

Dieser Traum wurde auch wahr, aber der Angreifer meinte wohl eher die Bundesliga und vor allem Dortmund. Hauptgrund war für ihn Jürgen Klopp. "Er ist ein ganz besonderer Trainer. Er hat viele Qualitäten und entscheidende Charaktermerkmale", schwärmt der Flügelspieler über seinen heutigen Übungsleiter.

Zusammenführung mit Klopp

2016 kam es dann endlich zur Zusammenführung von Klopp und Mane. In dem Jahr wechselte der 27-Jährige zum FC Liverpool und konnte den ehemaligen BVB-Coach noch genauer kennenlernen und wert schätzen. "Was mich wirklich umgehauen hat, ist, dass er abseits des Platzes ein wirklich netter Mensch ist", lobt er Klopp weiter.

Der Gipfel der Zusammenarbeit war dann der Gewinn der Champions League in der vergangenen Saison. In dieser Spielzeit erzielte der Torjäger 26 Tore in 50 Pflichtspieleinsätzen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Top Spiele International

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag