Will sich eventuell den ganzen Körper rasieren: Reim - Bildquelle: AFPSIDATTILA KISBENEDEKWill sich eventuell den ganzen Körper rasieren: Reim © AFPSIDATTILA KISBENEDEK

Mainz - Estlands Nationaltrainer Martin Reim hat im Falle eines Punktgewinns im EM-Qualifikationsspiel gegen die DFB-Auswahl am Dienstag (20.45 Uhr) in Mainz scherzhaft eine Ganzkörper-Rasur angekündigt. "Ich wäre bereit, das zu machen und mir alle Haare abzurasieren", sagte Reim am Montag.

Der Rekordnationalspieler seines Landes war gefragt worden, ob er eine ähnliche Aktion plane wie der weißrussische Coach Igor Krijuschenko. Dieser hatte vor dem Qualispiel am Samstag gegen die DFB-Elf (0:2) angekündigt, sich im Erfolgsfall seinen Schnauzer abzurasieren. "Natürlich bin ich mit dem Ziel hergekommen, Punkte mit nach Hause zu holen", sagte Reim in der Opel-Arena. Doch auf die Nummer 96 der Weltrangliste warte "Schwerstarbeit". Seine Spieler müssten "den Bus parken und mit elf Mann verteidigen", sagte Reim.

Der 48-Jährige bangt noch um den angeschlagenen Mittelfeldspieler Konstantin Vassiljev. Verteidiger Karol Mets gab als Marschroute vor: "Wir müssen sehr mutig sein, mit dem Kopf bei der Sache, sonst wird es ein böses Erwachen geben. Die Deutschen können auf engstem Raum sehr gut mit dem Ball umgehen." Reim habe ihnen gesagt, "wir sollen keine Angst haben. Auch die Deutschen haben Schwachstellen, sie sind nicht unschlagbar."

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Nationalmannschafts-Galerien

Länderspiele

EM Qualifikation

EM Qualifikation Gr. C