Voss-Tecklenburg mit Appell an Männerfußball - Bildquelle: AFP/SID/JORGE GUERREROVoss-Tecklenburg mit Appell an Männerfußball © AFP/SID/JORGE GUERRERO

Köln (SID) - Mehr weibliche Kompetenz für den Männerfußball: Diesen Appell richtet Frauen-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg an die deutschen Profivereine. "Ich kann nur jedem Verein, jedem Sportdirektor raten: Holt euch Frauen in eure Teams", sagte sie den Zeitungen der Funke Mediengruppe: "Ihr werdet feststellen, dass sie besser funktionieren und leistungsfähiger sind."

Mögliche Akzeptanzprobleme befürchtet Voss-Tecklenburg (53) nicht: "Es geht darum, ob man ein guter Trainer und gute Trainerin ist oder nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Fans Vorurteile hätten, dafür ist unsere Welt inzwischen viel zu divers", sagte sie: "Es braucht nur jemanden, der damit anfängt.

Auch eine mögliche DFB-Doppelspitze aus einer Frau und einem Mann würde die Bundestrainerin begrüßen: "Jetzt brauchen wir auch die Frauen, die 'Ja' sagen, wenn sie gefragt werden, diese Verantwortlichkeit zu übernehmen. Wir haben diese Persönlichkeiten", sagte sie: "Ich könnte mir gut vorstellen, dass eine Doppelspitze funktioniert, wenn man den gleichen Weg geht."

Um für die Frauen-Bundesliga mehr Zuschauer zu gewinnen, setzt sie vor allem auf die Vereine, die auch bei den Männern vertreten sind: "Die Leute werden nicht von alleine kommen, man muss sie animieren", sagte Voss-Tecklenburg: "Deshalb braucht es tolle Stadien, gute Anstoßzeiten, mehr Information." Auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk sei in der Pflicht, da sein gesellschaftlicher Auftrag "nicht nur der Männerfußball, der überdimensioniert ist", sei.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien