Freut sich über den Hinspiel-Sieg: Jörg Schmadtke - Bildquelle: FIROFIROSIDFreut sich über den Hinspiel-Sieg: Jörg Schmadtke © FIROFIROSID

Wolfsburg - Die zweite Mannschaft des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hat sich im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga eine gute Ausgangspostion verschafft. Im Hinspiel der Aufstiegs-Play-offs in der Regionalliga setzten sich die Wolfsburger (Meister Nord) vor den Augen von VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke und FCB-Präsident Uli Hoeneß mit 3:1 (3:1) gegen Bayern München II (Meister Bayern) durch.

Michele Rizzi (7.) und Daniel Hanslik (33./45.) erzielten die Treffer für die Wolfsburger Reserve, die noch nie in der 2008 eingeführten eingleisigen 3. Liga spielte. Ein Eigentor von Robin Ziegele (44.) bedeutete den zwischenzeitlichen Anschluss für die Bayern. Das Rückspiel findet am Sonntag (16.00 Uhr) im Grünwalder Stadion in München statt.

In der kommenden Saison wird damit nach einem Jahr Unterbrechung wieder eine zweite Mannschaft in der 3. Liga spielen. Nach dem Abstieg von Werder Bremen II 2018 sind in der noch laufenden Saison erstmals seit Liga-Gründung nur Erstvertretungen am Start.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp 

Fußball-Bildergalerien

Fußball-Videos

TOP Spiele International

WhatsApp