Galerie

Fußball international

Ballon d'Or 2017: Das sind die 30 Nominierten

"France Football" kürt jährlich den Gewinner des Ballon d'Or. Im vergangenen Jahr gewann Cristiano Ronaldo. Wer gewinnt 2017? Die Nominierten sind bekannt! ran.de nennt sie.

München/Paris - Cristiano Ronaldo oder doch Lionel Messi? Diese Frage beschäftigt am Donnerstagabend wieder einmal die Fußballwelt, wenn in Paris der Ballon d'Or 2017 verliehen wird. CR7 gilt nach dem diesjährigen Champions-League-Triumph als Favorit, für ihn wäre es die fünfte Auszeichnung als Weltfußballer - damit würde er mit seinem schärfsten Rivalen Lionel Messi gleichziehen.

+++ Update, 7. Dezember, 20:00 Uhr: Cristiano Ronaldo holt den Ballon d'Or 2017 +++

Herzlichen Glückwunsch an Cristiano Ronaldo. Er präsentiert sich auf dem Eiffelturm direkt mit der Trophäe und lässt sich von allen Personen feiern, die ihn auf der Plattform erkannt haben.

Messi und Neymar werden auf die Plätze verwiesen. CR7 ist zum insgesamt fünften Mal Titelträger und zieht damit mit seinem ewigen Konkurrenten - Leo Messi - gleich.

+++ Update, 7. Dezember, 19:55 Uhr: Die Auslosung im Eiffelturm beginnt +++

Keine ganz so schlechte Location, die für diesen Abend ausgesucht wurde.

Im Eiffelturm wird der Weltfußballer gekürt. In den nächsten Minuten wissen wir, wer sich den Ballon d'Or holt.

+++ Update, 7. Dezember, 19:45 Uhr: Buffon Vierter! +++

Tolles Ergebnis für Gianluigi Buffon von Juventus Turin. Die Torhüter-Legende wird Vierter in der Endauswahl.

Luka Modric von Real Madrid ist Fünfter. Das bedeutet: Neymar, Messi und Ronaldo sind die letzten drei Spieler, die zur Auswahl stehen. Was für eine Überraschung.

+++ Update, 7. Dezember, 19:30 Uhr: Mbappe ist Siebter +++

Der nächste Spieler: Youngster Kylian Mbappe von Paris St. Germain landet auf dem siebten Platz. Gianluigi Buffon als 39-Jähriger ist immer noch dabei. Respekt.

+++ Update, 7. Dezember, 19:10 Uhr: Lewandowski landet auf dem neunten Rang +++

Die ersten Platzierungen aus der Top Ten sind bekannt. Harry Kane (Tottenham Hotspur) wird Zehnter. Robert Lewandowksi vom FC Bayern München wird Neunter. Die beste Platzierung für den Polen in seiner Karriere.

Auf dem achten Rang steht N'Golo Kante vom FC Chelsea. Die Plätze 7. bis 4. sind damit als nächstes dran.

+++ Update, 7. Dezember, 18:45 Uhr: Nur noch die Top Ten ist unbekannt +++

Mit Edinson Cavani ist soeben der 11. im Weltfußballer-Ranking bekannt gegeben worden. Damit ist nun alles bereitet für die Top Ten.

Und diese Spieler sind im erlauchten Kreis dabei: Gianluigi Buffon, Harry Kane, N’Golo Kante, Robert Lewandowski, Kylian Mbappe, Lionel Messi, Luka Modric, Neymar, Sergio Ramos and Cristiano Ronaldo.

Aus Bundesliga-Sicht natürlich erfreulich, dass mit Lewandowski ein Spieler dabei ist. Sonst verteilen sich die Akteure auf die vier weiteren Topligen aus England, Frankreich, Italien und Spanien.

+++ Update, 7. Dezember, 17:45 Uhr: Kroos landet auf Platz 17. +++

Real Madrids Mittelfeldstar Toni Kroos ist im gesamten Ranking auf Platz 17. gelandet. Das hat "France Football" bekannt gegeben.

Hinter ihm landet übrigens ein gewisser Antoine Griezmann, der noch im letzten Jahr zu den besten Spielern der Welt gehörte.

+++ Update, 7. Dezember, 15:40 Uhr: CR7 bei Buchmachern Favorit +++

Wenn es nach den Buchmachern geht, heißt der Gewinner heute Abend eindeutig Cristiano Ronaldo. Wer auf den Portugiesen wettet, erhält den geringsten Gewinn. Hinter dem Real-Superstar werden Neymar und Lionel Messi die größten Chancen eingeräumt. Die Bundesliga-Profis Pierre-Emerick Aubameyang und Mats Hummels werden laut den Buchmachern höchstwahrscheinlich leer ausgehen. 

Beim englischen Wettanbieter "Sky Bet" lauten die Quoten beispielsweise: Ronaldo (1/20), Messi (8/1), Neymar (33/1), Aubameyang (100/1), Hummels (500/1)

+++ Update, 7. Dezember, 14:28 Uhr: CR7 ist bereits auf dem Weg nach Paris +++

Cristiano Ronaldo ist bereits auf dem Weg nach Paris. Auf sämtlichen Social-Media-Kanälen veröffentlichte er ein Foto von sich vor seinem Privatjet. Der knappe Kommentar dazu: "Flying in style."

+++ Update, 7. Dezember, 13:18 Uhr: Messi legt mittlerweile wenig Wert auf "Individual-Preise" +++

Der fünfache Ballon-d'Or-Gewinner Lionel Messi wird die Veranstaltung heute Abend laut eigener Aussage relativ unaufgeregt verfolgen. "Um ehrlich zu sein, ich interessiere mich viel mehr für die Mannschafts-Titel", sagte der Barca-Superstar gegenüber dem argentinischen Sportsender "TyC Sports". 

Doch zumindest am Anfang seiner Karriere war das aber noch etwas anders. "Es war ein wunderschönes Gefühl, diese ganzen Auszeichnungen zu gewinnen, besonders die ersten Male. Nach dem das passierte, begann ich weniger Priorität auf Individual-Preise zu legen", so der Argentinier. 

+++ Update, 7. Dezember, 11:49 Uhr: Verrät Nike-Schuh den Gewinner? +++

Cristiano Ronaldo gilt neben Lionel Messi als der große Favorit auf den Gewinn des Ballon d'Or. Im Internet sind nun Bilder aufgetaucht, die den Schluss nahelegen, dass der Portugiese heute Abend seine fünfte Weltfußballer-Trophäe mit nach Hause nehmen darf. 

Die Fotos zeigen neue Fußballschuhe des US-Sportartikelherstellers Nike. Das gold-silberne Exemplar soll angeblich Mercurial Superfly V Quinto Triunfo CR7 heißen. Die Worte Quinto Triunfo, was fünfter Triumph bedeutet, sind auch auf die Rückseite des Schuhs eingestickt. 

Außerdem sind im Inneren des Schuhs die Jahreszahlen 2008, 2013, 2014, 2016 und 2017 zu sehen. Die ersten vier Zahlen stehen für Ronaldos bisherige Triumphe bei der Weltfußballerwahl, 2017 würde dementsprechend Ronaldos fünften Ballon d'Or symbolisieren. Allerdings ist die Echtheit der Bilder nicht bestätigt. Ob Fake, Leak oder Marketingcoup - heute Abend wissen wir mehr. 

Auch der Trainer des Jahres wird ausgezichnet

Die 62. Verleihung der heiß begehrten Trophäe, die von der französischen Fußball-Zeitschrift "France Football" vergeben wird, findet in diesem Jahr auf dem Eiffelturm statt. Durch die Gala führt David Ginola, ein ehemaliger Nationalspieler Frankreichs.

Doch nicht nur der Weltfußballer 2017 wird in Paris geehrt, auch die Spielerin des Jahres bekommt den Ballon d'Or. Außerdem gibt es jeweils einen Preis für den Trainer des Jahres im Bereich Herren- und Damenfußball und die FIFA ehrt die Top 11 aus 2017.

Die Vergabe des Ballon d'Or - Donnerstag ab 19:45 Uhr live:

Im Stream: auf skysport.de

Im Liveticker auf ran.de: ZUM TICKER 

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fußball-Bildergalerien

Fußball aktuell

Relegation: Viel Tradition in den Aufstiegsspielen zur 3. Liga

Sechs Mannschaften kämpfen um den Aufstieg in die 3. Liga. Fünf dieser Vereine haben früher in der Bundesliga gespielt. ran.de klärt auf, warum diese Vereine so abgestürzt und wie sie heute aufgestellt sind.

Fußball international

Fixe Wechsel: Andres Iniesta nach Japan

Die Saison ist beendet - nun geht es darum, den Kader für die neue Saison zusammenzustellen. ran.de zeigt, welche Sommerwechsel auf internationaler Ebene bereits feststehen.

Alles zur Champions League

Das würde der CL-Titel für Liverpool bedeuten

Für die "Reds" wäre der Gewinn der Champions League nicht nur das Sahnehäubchen auf einer starken Saison. In Liverpool wäre die Krone der Königsklasse noch mehr.

Alles zur Champions League

Ob Mailand oder Madrid - die legendärsten CL-Finalspiele

Am 23. Mai 2001 holt der FC Bayern München in Mailand erstmals wieder den Henkelpott nach 25 Jahren Abstinenz von Europas Fußball-Thron. ran.de blickt zurück auf die besten und eindrucksvollsten Endspiele der Champions League.

Fußball-Bundesliga

Bayern auf Shoppingtour: Hier bedient sich der FCB

Gleich dreimal bediente sich der FC Bayern in der letzten Saison in Hoffenheim. Dabei haben die Münchener auch andere Vereine genau im Blick.

Fußball-Videos

Fußball aktuell

Tuchel: "Guardiola hat sehr großen Einfluss auf mich"

Bei seiner Vorstellung in Paris äußert sich Thomas Tuchel zu seinen Superstars, seinem Vorbild Pep Guardiola und sendet eine Kampfansage an die internationalen Topklubs.
01:42 min

Fußball aktuell

Tuchel: "Neymar braucht eine besondere Behandlung"

Paris St. Germain stellt Thomas Tuchel offiziell als neuen Trainer vor. Bei seiner Antritts-PK stellt sich der ehemalige BVB-Coach den Fragen der Journalisten. Er spricht über Neymar - und schließt einen Buffon-Transfer nicht kategorisch aus.
01:33 min

Fußball international

Serie A: Roma siegt im letzten Saisonspiel gegen Sassuolo

Internationaler Fußball - live und exklusiv auf DAZN. Highlights im Free TV jeden Sonntag um 22:55 Uhr in "MAXXsports" auf ProSieben MAXX.
02:23 min

Fußball international

Serie A: Calhanoglu-Freistoß bei Milan-Gala

Internationaler Fußball - live und exklusiv auf DAZN. Highlights im Free TV jeden Sonntag um 22:55 Uhr in "MAXXsports" auf ProSieben MAXX.
03:42 min

Fußball international

La Liga: Torres-Abschied mit Tränen und Toren

Internationaler Fußball - live und exklusiv auf DAZN. Highlights im Free TV jeden Sonntag um 22:55 Uhr in "MAXXsports" auf ProSieben MAXX.
04:33 min

TOP Spiele International

Bundesliga 

Aufstiegsspiele zur 3. Liga

Champions League

WM 2018 Vorbereitung DFB Elf

WM 2018

Gruppe A