Fussball

FIFA: Ethikkommission sperrt Makudi für fünf Jahre

Eine weitere Sperre für einen FIFA-Funktionär: Worawi Makudi wird unter anderem wegen Urkundenfälschung bestraft. Der ehemalige Präsident des FAT änderte eigenmächtig die Statuten des Verbandes. 

18.10.2016 15:58 Uhr / SID
Worawi Makudi wird wegen Urkundenfälschung bestraft
Worawi Makudi wird wegen Urkundenfälschung bestraft © PIXATHLONPIXATHLONSID-REUTERS

Zürich - Die FIFA-Ethikkommission hat das ehemalige Exekutivkomitee-Mitglied Worawi Makudi aus Thailand mit sofortiger Wirkung für fünf Jahre gesperrt. Hinzu kommt eine Strafe von umgerechnet rund 9200 Euro (10.000 Schweizer Franken).

Das gab das Gremium um den deutschen Richter Hans-Joachim Eckert am Dienstag bekannt. Makudi wurde unter anderem wegen Urkundenfälschung bestraft.

Der ehemalige Präsident des thailändischen Fußball-Bundes FAT hatte eigenmächtig die Statuten des Verbandes geändert. Makudi war zudem mehrfach der Korruption und Veruntreuung von Geldern beschuldigt worden. Zuletzt war er immer wieder für mehrere Monate gesperrt worden.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?  Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

TOP Spiele International

Champions League 2017 / 2018

Bundesliga 2017 / 2018

Premier League 2017 / 2018

DFB Pokal 2017 / 2018

DFB Nationalmannschaft WM Quali

Fußball-Quiz

Tipps aus der ProSiebenSat1-Welt

SOS-Kinderdorf

Galerie

Facebook

Twitter