Präsident Infantino will die Klub-WM reformieren - Bildquelle: AFPSIDMohd RASFANPräsident Infantino will die Klub-WM reformieren © AFPSIDMohd RASFAN

Zürich - FIFA-Präsident Gianni Infantino sieht seinen Plan für eine reformierte Klub-WM als passende Antwort auf die angeblichen Super-League-Gedankenspiele der Großklubs. "Die Klub-WM würde viel Geld für alle bringen", sagte der Schweizer am Mittwoch im Gespräch mit mehreren Nachrichtenagenturen: "Wenn die Vereine eine Super League gründen, würden nur diese Klubs davon profitieren. Wenn die FIFA eine neue Klub-WM organisiert, würden davon auch die 211 Mitgliedsverbände profitieren."

Die Rufe nach einer Super League gebe es schon seit den 1990er-Jahren. "Und es liegt an uns, das Fußball-System zu schützen, von dem die Vereine und der Fußball weltweit profitieren", sagte Infantino, dessen Reformpläne zuletzt im FIFA-Council aber zumindest vorerst abgelehnt worden waren. Neue Verhandlungen werden Anfang 2019 erwartet.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fußball-Bildergalerien

Fußball-Videos

TOP Spiele International

WhatsApp