Sebastian Szymanski traf zum zwischenzeitlichen 3:1 - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDSebastian Szymanski traf zum zwischenzeitlichen 3:1 © PIXATHLONPIXATHLONSID

Reggio Emilia - Polen hat das Eröffnungsspiel der U21-EM gegen Belgien 3:2 (1:1) gewonnen und damit in der Hammergruppe A einen Auftakt nach Maß gefeiert. Denn nur die Gruppensieger erreichen bei dem Turnier in Italien und San Marino sicher das Halbfinale und würden damit zugleich das Olympia-Ticket lösen. Am Abend treffen in Bologna Gastgeber und Rekord-Europameister Italien und Spanien im ersten Favoritenduell aufeinander.

In Reggio Emiliana gingen die favorisierten Belgier um dem scheidenden Düsseldorfer Leihspieler Dodi Lukebakio sowie HSV-Profi Orel Mangala durch Aaron Leya Iseka (16.) in Führung. Szymon Zurkowski (26.) gelang zehn Minuten später der Ausgleich für die Polen, auf deren Seite Torjäger Dawid Kownacki, den Fortuna Düsseldorf gerne halten möchte, Sekunden vor dem Pausenpfiff eine große Möglichkeit vergab.

Krystian Bielik (52.) und Sebastian Szymanski (79.) machten nach der Pause für den WM-Gastgeber von 2017 vermeintlich alles klar, ehe es Dion Cools (84.) noch einmal spannend machte.

Titelverteidiger Deutschland muss sich in der Gruppe B mit Dänemark, Serbien und Österreich auseinandersetzen. Das Team von Trainer Stefan Kuntz bestreitet am Montag in Udine gegen die Dänen sein erstes Gruppenspiel.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fußball-Bildergalerien

Fußball-Videos

TOP Spiele International

Bundesliga 2019 / 2020

Zweite Liga 2019/2020

Premier League 2019 / 2020

Top Spiele