Francesco Totti kann den Wechsel von Gonzalo Higuain zu Juventus Turin nicht... - Bildquelle: 2016 Getty ImagesFrancesco Totti kann den Wechsel von Gonzalo Higuain zu Juventus Turin nicht nachvollziehen © 2016 Getty Images

München - Francesco Totti ist die lebende Legende beim AS Rom. Seit nunmehr 23 Jahren kickt Totti in der italienischen Hauptstadt. Das wird sich auch nicht mehr ändern. Zu sehr ist er mit den Farben dieses Klubs verbunden.

Und deshalb kann er dem Blockbuster-Transfer von Gonzalo Higuain vom SSC Neapel zu Juventus Turin nichts Positives abgewinnen.

"Fußball hat sich sehr verändert"

Der Higuain-Deal beinhaltet all das, was der Roma-Legende missfällt. Und dies liegt vor allem am Wandel im Fußball - von Leidenschaft zum Geschäft.

"Heute liegt der Fokus viel mehr auf dem Geld", erklärt der Roma-Kapitän der "Gazzetta dello Sport", "Spieler wechseln häufig die Vereine, nur um finanziell zu profitieren."

"Schaut euch an, was passiert ist"

Den Unmut der Napoli-Fans kann der 39-Jährige voll und ganz verstehen. Anhänger hoffen auf Akteure, die dem Verein auf Jahre treu bleiben. "Schaut euch doch an, was jetzt mit Higuain und Juventus passiert ist. Das ist ein Desaster", so seine unmissverständliche Meinung.

Ein Wechsel kommt für ihn einfach nicht infrage, erst recht nicht nach Asien: "Ich habe schon immer diese Farben geliebt. Ich würde dort zwar viel mehr verdienen als ich das heute bei der Roma tue. Aber bitte redet nicht von China. Ich kann mir das nicht einmal vorstellen."

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

International-Galerien

Fußball-Videos

Serie A 2018 / 2019