Real-Präsident Florentino Perez (re.) präsentierte die Stadionpläne der Madr... - Bildquelle: imago images / Cordon Press/Miguelez SportsReal-Präsident Florentino Perez (re.) präsentierte die Stadionpläne der Madrilenen. © imago images / Cordon Press/Miguelez Sports

Madrid/München - Während beim entthronten Champions-League-Sieger Real Madrid wohl im Sommer einiges im Kader verändert wird, steht nun auch infrastrukturell der genaue Zeitplan für den Umbau des Bernabeu-Stadions fest. 

Sofort nach Saisonende wird damit begonnen, das Stadion umzubauen. "Seit diesem Augenblick läuft der Countdown für eine architektonische Erneuerung, die den Santiago Bernabéu in eine avantgardistische und universale Ikone verwandeln wird", erklärte Real-Präsident Florentino Perez über die im Mai 2019 beginnenden Umbau-Maßnahmen. 

42 Monate Bauzeit

Die Bauzeit ist zunächst auf 42 Monate angesetzt, sodass die neue Real-Heimstätte Ende 2022 fertig gestellt ist. Während dem Umbau wollen die Madrilenen das Stadion aber weiterhin für ihre Heimspiele nutzen. 

Das 525 Millionen Euro teure Umbau-Projekt sorgt dafür, dass das Bernabeu-Stadion dann ein verschließbares Dach, eine 360-Grad-Leinwand sowie einen eigenen eSports-Bereich haben wird. Eine Dachterrasse und Einkaufs- bzw. Unterhaltungsmöglichkeiten sollen im neuen Bernabeu-Stadion ebenfalls vorhanden sein.

Die Zuschauerkapazität bleibt aber mit einem Fassungsvermögen von gut 81.000 Plätzen beinahe gleich wie in der aktuellen Arena. Die bislang letzte Modernisierung des Bernabeu-Stadions wurde im Jahr 2011 vorgenommen. Eingeweiht wurde das Stadion in Madrids Stadtbezirk Chamartin bereits 1947.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp  

International-Galerien

Fußball-Videos

Primera División LaLiga 2018 / 2019

Werbung

Tabelle

Primera División

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC BarcelonaFC BarcelonaBarcelonaFCB34248285:325380
2Atlético MadridAtlético MadridAtléticoATL33208548:212768
3Real MadridReal MadridReal MadridRMA33204959:382164
4Getafe CFGetafe CFGetafeGET331412743:291454
5Valencia CFValencia CFValenciaVCF331216538:281052
6Sevilla FCSevilla FCSevillaSEV331571154:421252
7Athletic BilbaoAthletic BilbaoAthleticBIL331113936:40-446
8CD AlavésCD AlavésAlavésALA3412101235:44-946
9Betis SevillaBetis SevillaBetis SevillaBSE331271439:45-643
10Espanyol BarcelonaEspanyol BarcelonaEspanyolESP331191339:48-942
11Real Sociedad San SebastianReal Sociedad San SebastianS. SebastianRSS3310111239:41-241
12CD LeganésCD LeganésLeganésLeg3310111233:38-541
13SD EibarSD EibarEibarEIB349131242:47-540
14Villarreal CFVillarreal CFVillarrealVIL338121342:46-436
15Real ValladolidReal ValladolidValladolidVDD348111529:47-1835
16Celta VigoCelta VigoRC CeltaCEL33981647:56-935
17Girona FCGirona FCGironaGIR348101634:47-1334
18Levante UDLevante UDLevanteLEV338101547:61-1434
19SD HuescaSD HuescaHuescaSDH346111737:55-1829
20Rayo VallecanoRayo VallecanoRayoRAV33771936:57-2128
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Abstieg