Auch Alexandra Popp wurde zur Kontrolle gebeten - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDAuch Alexandra Popp wurde zur Kontrolle gebeten © PIXATHLONPIXATHLONSID

Bruz - Die deutschen Fußballerinnen sind zwei Tage vor ihrem WM-Viertelfinale gegen Schweden von einer morgendlichen Dopingkontrolle im Team-Quartier in Bruz überrascht worden. Kapitänin Alexandra Popp, Sara Däbritz sowie die Youngster Giulia Gwinn und Klara Bühl wurden um 9.30 Uhr zur Kontrolle gebeten. Das Vormittagstraining im Stade Municipal Pont-Pean begann deshalb mit rund 30-minütiger Verspätung.

Der zweimalige Weltmeister bestreitet sein zweites K.o.-Spiel am Samstag (18.30 Uhr) in Rennes.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-what

Fußball-Bildergalerien

TOP Spiele International

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag