WM: Zuschauer-Nahaufnahmen sollen reduziert werden - Bildquelle: AFPSIDPaul ELLISWM: Zuschauer-Nahaufnahmen sollen reduziert werden © AFPSIDPaul ELLIS

Moskau - Der Fußball-Weltverband FIFA will bei den noch anstehenden beiden WM-Spielen die Anzahl von Zuschauer-Nahaufnahmen reduzieren, um "sexuelle Anspielungen" und "geschlechtsspezifischen Vorurteile" zu vermeiden. Wie ein FIFA-Sprecher der Nachrichtenagentur AFP bestätigte, habe der Weltverband für das Finale am Sonntag zwischen Frankreich und Kroatien (ab 17 Uhr im LIVETICKER) und das Spiel um Platz drei zwischen England und Belgien am Samstag (ab 16 Uhr im LIVETICKER) neue Richtlinien für die Produktion des TV-Signals herausgegeben.

"Wir bevorzugen es, wenn die Berichterstattung übertriebene oder längere Nahaufnahmen vermeidet, die zu sexuellen Anspielungen oder geschlechtsspezifischen Vorurteilen führen können", sagte der FIFA-Sprecher. Das von der FIFA bereitgestellte TV-Signal wird weltweit von den Fernsehanstalten genutzt.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fußball-Bildergalerien

Fußball-Videos

TOP Spiele International

Bundesliga

DFB Testspiele

UEFA Nations League

Premier League

WM 2018

WM 2018 in Russland

14.06.2018
15.06.2018
16.06.2018
17.06.2018
18.06.2018
19.06.2018
20.06.2018
21.06.2018
22.06.2018
23.06.2018
24.06.2018
25.06.2018
26.06.2018
27.06.2018
28.06.2018
30.06.2018
01.07.2018
02.07.2018
03.07.2018
06.07.2018
07.07.2018
10.07.2018
11.07.2018
14.07.2018
15.07.2018

WhatsApp