Die WM soll geringen Einfluss auf die Wirtschaft haben - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDDie WM soll geringen Einfluss auf die Wirtschaft haben © PIXATHLONPIXATHLONSID

Moskau - Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli) wird nur geringen Einfluss auf die Wirtschaft des Gastgeberlandes haben, glaubt die Ratingagentur Moody's. "Das Turnier dauert nur einen Monat, der wirtschaftliche Impuls wird angesichts der russischen Wirtschaftsleistung von 1,3 Billionen Dollar erblassen", sagte Kristin Lindow, Vizepräsidentin und Analystin bei Moody's. 

Auch der Bereich Tourismus werde trotz der zahlreichen Fußballfans aus aller Welt ein geringeres Wachstum erfahren als bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi. Grund sei die bessere Erreichbarkeit der dortigen Anlagen im Vergleich zu einigen Regionen, die die WM ausrichten, heißt es in dem Bericht.

Allerdings seien einige Bereiche durch staatliche Investitionen gefördert worden. Besonders profitiert habe der Bausektor. Die dortigen Arbeiten seien nun aber bereits abgeschlossen. Einzelhandel, Hotelgewerbe, Telekommunikation und Transport würden einen "vorübergehenden Schub" erfahren, heißt es weiter.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fußball-Bildergalerien

TOP Spiele International

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag