Mats Hummels steht in wertvollster Elf der Welt - Bildquelle: FIRO SPORTPHOTOFIRO SPORTPHOTOSIDMats Hummels steht in wertvollster Elf der Welt © FIRO SPORTPHOTOFIRO SPORTPHOTOSID

Moskau - In Mats Hummels steht nur ein Spieler der deutschen Nationalmannschaft in der Top-Elf der teuersten Profis der Welt. Der 29 Jahre alte Innenverteidiger von Bayern München schaffte es mit einem Marktwert von 60 Millionen Euro in die 4-3-3-Aufstellung des Magazins "Sponsors". 

Hummels ist laut der Angaben 120 Millionen weniger wert als die Offensivstars Neymar (Brasilien) und Lionel Messi (Argentinien). Grundlage der Zusammenstellung sind die Berechnungen des Portals "transfermarkt.de".

Die Offensive wird komplettiert von Englands Kapitän Harry Kane (150 Mio), im Mittelfeld reihen sich die Belgier Kevin De Bruyne (150 Mio) und Eden Hazard (110 Mio) neben Paul Pogba (Frankreich/90 Mio) ein. Die Viererkette komplettieren neben Hummels die Spanier Dani Carvajal und Jordi Alba (beide 60 Mio) sowie Raphael Varane (Frankreich/70 Mio).

Oblak und de Gea führen Torhüter an

Wertvollster Torwart ist laut Sponsors der 25-Jährige Jan Oblak (70 Mio), der mit Slowenien jedoch die WM verpasst hat. Den gleichen Marktwert hat Spaniens zwei Jahre älterer Keeper David de Gea.

Laut der Aufstellung entstammen fünf Profis der spanischen La Liga. Die Premier League kommt mit vier Spielern auf den zweiten Platz. Aus der Bundesliga und der französischen Ligue 1 (Neymar) ist jeweils nur ein Akteur vertreten.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Fußball-Bildergalerien

Fußball-Videos

TOP Spiele International

Bundesliga

DFB Testspiele

UEFA Nations League

Premier League

WM 2018

WM 2018 in Russland

14.06.2018
15.06.2018
16.06.2018
17.06.2018
18.06.2018
19.06.2018
20.06.2018
21.06.2018
22.06.2018
23.06.2018
24.06.2018
25.06.2018
26.06.2018
27.06.2018
28.06.2018
30.06.2018
01.07.2018
02.07.2018
03.07.2018
06.07.2018
07.07.2018
10.07.2018
11.07.2018
14.07.2018
15.07.2018

WhatsApp