Infantino traf Emir bin Hamad Al Thani wegen der WM - Bildquelle: AFPSIDCYRIL NDEGEYAInfantino traf Emir bin Hamad Al Thani wegen der WM © AFPSIDCYRIL NDEGEYA

Kigali - Die Ausdehnung der Fußball-Weltmeisterschaft von derzeit 32 auf dann 48 Mannschaften könnte offenbar doch bereits beim Turnier in Katar 2022 erfolgen. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, soll sich Gianni Infantino, Präsident des Weltverbandes FIFA, mit Katars Emir Scheich Tamim bin Hamad Al Thani getroffen haben, um über das Thema zu sprechen. Al Thani soll sich demnach unter gewissen Umständen für eine Erweiterung bereit erklärt haben.

Ursprünglich sollte die Aufstockung des Teilnehmerfeldes erst bei der WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada erfolgen. Angesichts der Erweiterung des Spielplans von 64 auf 80 Spiele soll laut FAZ nun geklärt werden, ob Katar die WM zusammen mit benachbarten Ländern wie etwa Saudi-Arabien oder den Vereinigten Arabischen Emiraten austragen kann. Dazu sollen in den kommenden Wochen offenbar weitere Gespräche geführt werden.

Noch im Juni waren Überlegungen über eine Mega-WM in Katar vorerst verworfen worden. Über den von den zehn südamerikanischen Verbänden eingereichten Antrag zur Durchführung einer Machbarkeitsstudie wurde beim damaligen FIFA-Kongress nicht abgestimmt.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fußball-Bildergalerien

Fußball-Videos

TOP Spiele International

WM 2018

WM 2018 in Russland

14.06.2018
15.06.2018
16.06.2018
17.06.2018
18.06.2018
19.06.2018
20.06.2018
21.06.2018
22.06.2018
23.06.2018
24.06.2018
25.06.2018
26.06.2018
27.06.2018
28.06.2018
30.06.2018
01.07.2018
02.07.2018
03.07.2018
06.07.2018
07.07.2018
10.07.2018
11.07.2018
14.07.2018
15.07.2018

WhatsApp