Mexikos Staatspräsident Nieto freut sich auf WM 2026 - Bildquelle: AFPSIDPEDRO PARDOMexikos Staatspräsident Nieto freut sich auf WM 2026 © AFPSIDPEDRO PARDO

Mexiko-Stadt - Mexikos Staatspräsident Enrique Pena Nieto hat nach dem Zuschlag für die Fußball-WM 2026 die "tiefe Einheit" seines Landes, der USA und Kanada beschworen. Die drei Länder bekamen das Turnier am Mittwoch durch den FIFA-Kongress zugesprochen. "Nicht nur unsere Landsleute, unsere Familien, Geschäftsleute und Händler wissen das - auch der Fußball weiß, dass Kanada, die USA und Mexiko vereint sind", sagte er. 

Politisch erleben die drei nordamerikanischen Nationen allerdings eine Krise. Sowohl Mexiko als auch Kanada sind von dem Handelsstreit mit US-Präsident Donald Trump betroffen, der in seinem Wahlkampf zudem angekündigt hatte, an der mexikanischen Grenze eine Mauer bauen zu wollen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fußball-Bildergalerien

Fußball-Videos

TOP Spiele International

Bundesliga

DFB Testspiele

UEFA Nations League

Premier League

WM 2018

WM 2018 in Russland

14.06.2018
15.06.2018
16.06.2018
17.06.2018
18.06.2018
19.06.2018
20.06.2018
21.06.2018
22.06.2018
23.06.2018
24.06.2018
25.06.2018
26.06.2018
27.06.2018
28.06.2018
30.06.2018
01.07.2018
02.07.2018
03.07.2018
06.07.2018
07.07.2018
10.07.2018
11.07.2018
14.07.2018
15.07.2018

WhatsApp