Die Verkehrsinfrastruktur steht vor der Fertigstellung - Bildquelle: AFPSIDKARIM JAAFARDie Verkehrsinfrastruktur steht vor der Fertigstellung © AFPSIDKARIM JAAFAR

Genf - Die Verkehrsinfrastruktur für die Endrunde der Fußball-WM im Winter 2022 wird bereits im kommenden Jahr fertig sein. Dies versicherte der katarische Verkehrs- und Kommunikationsminister Jassim Saif Ahmed Al-Sulaiti der französischen Nachrichtenagentur AFP. Der Politiker geht bei den Planungen derzeit aber noch von der Teilnahme von 32 Mannschaften aus und nicht von 48, wie es Weltverbands-Präsident Gianni Infantino (Schweiz) anstrebt.

"Es wird alles zwei Jahre vor dem Turnier fertig sein", sagte Al-Sulaiti am Freitag in Genf. Daran könne auch die Blockadepolitik des Nachbarn Saudi-Arabien oder der Vereinigten Arabischen Emirate nichts ändern. Sollte die Teilnehmerzahl allerdings auf 48 aufgestockt werden, müsse man die Situation neu bewerten.

Derzeit werden in dem Emirat am Persischen Golf Dutzende neue Straßen gebaut, der Flughafen in Doha wird erweitert, und zudem werden zahlreiche Eisenbahnlinien im ganzen Land sowie eine Stadtbahn und ein U-Bahn-System in der Hauptstadt ausgebaut.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fußball-Bildergalerien

Fußball-Videos

TOP Spiele International

Bundesliga 2018 / 2019

Top Spiele

DFB Pokal 2018 / 2019

1/2 Finale

Champions League

TOP Spiele

Europa League 2018 / 2019

  • 11.04.2019
    - 18.04.2019
    1/4 Finale Europa League

TOP Spiele

WhatsApp