Geldstrafe für Bielefeld nach Pyroshow - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDGeldstrafe für Bielefeld nach Pyroshow © PIXATHLONPIXATHLONSID

Frankfurt/Main - Zweitliga-Herbstmeister Arminia Bielefeld muss für das Fehlverhalten seiner Fans zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) belegte den Spitzenreiter der 2. Bundesliga mit einer Geldstrafe von 18.450 Euro. 

Im Spiel beim VfL Osnabrück am 7. Oktober hatten die Anhänger der Ostwestfalen 41 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Da der Verein einen der Täter identifizieren konnte, reduziert sich die eigentlich gemäß der bestehenden Richtlinie zu verhängende Geldstrafe in Höhe von 24.600 Euro um 25 Prozent.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien