- Bildquelle: getty © getty

Köln  - Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln hat nach seiner ersten Niederlage in der laufenden Saison die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga aus der Hand gegeben. Die Mannschaft von Trainer Markus Anfang verlor am 5. Spieltag ihr Heimspiel gegen Aufsteiger SC Paderborn mit 3:5 (1:1). Mit einem Sieg hätten die Rheinländer den besten Zweitliga-Auftakt ihrer Vereinsgeschichte hinlegen können.

Der zweimalige Zweitliga-Torschützenkönig Terodde (27./53.) brachte die Gastgeber mit seinem 25. Zweitliga-Doppelpack zweimal in Führung, doch die Gäste präsentierten sich höchst effektiv: Zunächst glich Babacar Gueye (38.) nur 76 Sekunden nach dem 1:0 aus, nach der Pause drehte der Doppelpack von Philipp Klement (66./72.) die Partie endgültig. 

SCP-Trainer bleibt Offensivlinie treu

Der viel gescholtene Kolumbianer Jhon Cordoba (84.) glich zwar zunächst für die Gastgeber zum 3:3 aus, doch Bernard Tekpetey (89.) und Sven Michel (90.+4) sicherten dem SCP den verdienten Dreier.

"Wir werden unsere Chance in der Offensive suchen", hatte SCP-Trainer Steffen Baumgart angekündigt - und die Gäste hörten auf ihren Coach: Die Ostwestfalen ärgerten den Favoriten mit einer giftigen Spielweise und kamen durch Uwe Hünemeier Kopfball (9.) auch gefährlich vors Tor von FC-Keeper Timo Horn. 

FC dominiert, Paderborn trifft

Die Gastgeber haderten vor 50.000 Zuschauern trotz spielerischen Übergewichts zunächst mit dem Schiedsrichter Markus Schmidt (Stuttgart), der zwei Terodde-Tore (12./27.) wegen Abseits allerdings zu Recht nicht anerkannte. Ein klares Handspiel von Mohamed Dräger (23.) auf der Sechzehnmeterlinie entging dem Unparteiischen jedoch.

Nach Gueyes schneller Antwort auf die FC-Führung blieb Köln zunächst die spielbestimmende Mannschaft. Auf die erneute Führung durch Teroddes siebtes Saisontor regierte der SCP, der nach nun vier Ligaspielen ohne Niederlage auf dem siebten Platz steht, in Person von Klement zweimal eiskalt. 

Beim 3:2 scheiterte er mit einem Foulelfmeter zunächst an FC-Keeper Timo Horn, doch im Nachschuss war er erfolgreich. Dann glich Cordoba aus, doch Paderborn schlug erneut zurück und verließ als Sieger den Platz.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fussball-Galerien

Aktuelle Tabelle

2. Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Köln1. FC KölnKölnKOE30185775:393659
2Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV30158741:33853
3SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP30149768:432551
41. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU301214446:291750
51. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH301310744:341049
6Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE301210855:451046
7Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgREG301112744:42245
8FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP301361140:46-645
9VfL BochumVfL BochumBochumBOC301091141:43-239
10Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC301091144:48-439
11SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF309111033:48-1538
12SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD98301071340:48-837
13Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD30991236:42-636
14Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE30961536:42-633
15SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS307101337:43-631
161. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM305121330:44-1427
17FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI30681634:51-1726
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV30591632:56-2424
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg