Hannes Wolf ist der neue Trainer in Hamburg - Bildquelle: FIROFIROSIDHannes Wolf ist der neue Trainer in Hamburg © FIROFIROSID

Hamburg - Der Trainerposten beim Hamburger SV gilt als Himmelfahrtskommando. In den vergangenen zehn Jahren verschliss das im Sommer erstmals in die 2. Liga abgestiegene Bundesliga-Gründungsmitglied inklusive Interimslösungen 16 Coaches. Bruno Labbadia wurde sogar zweimal von den Hamburgern entlassen, Rodolfo Cardoso übernahm den Job zweimal interimsmäßig.

Als vorläufig letzter scheiterte Christian Titz nun als Cheftrainer der Hanseaten. Es übernimmt Hannes Wolf.

Die Liste der Fußballlehrer des Hamburger SV seit 2008:

1. Huub Stevens (2. Februar 2007 bis 30. Juni 2008)

2. Martin Jol (1. Juli 2008 bis 26. Mai 2009)

3. Bruno Labbadia (1. Juli 2009 bis 26. April 2010)

4. Ricardo Moniz (26. April 2010 bis 23. Mai 2010)

5. Armin Veh (24. Mai 2010 bis 13. März 2011)

6. Michael Oenning (13. März 2011 bis 19. September 2011)

7. Rodolfo Cardoso (19. September 2011 bis 10. Oktober 2011)

8. Frank Arnesen (10. Oktober 2011 bis 16. Oktober 2011)

9. Thorsten Fink (17. Oktober 2011 bis 17. September 2013)

10. Rodolfo Cardoso (17. September 2013 bis 24. September 2013)

11. Bert van Marwijk (25. September 2013 bis 15. Februar 2014)

12. Mirko Slomka (16. Februar 2014 bis 15. September 2014)

13. Joe Zinnbauer (16. September 2014 bis 22. März 2015)

14. Peter Knäbel (ab 23. März 2015 bis 14. April 2015)

15. Bruno Labbadia (15. April 2015 bis 25. September 2016)

16. Markus Gisdol (25. September 2016 bis 21. Januar 2018)

17. Bernd Hollerbach (22. Januar bis 12. März 2018)

18. Christian Titz (12. März bis 23. Oktober 2018)

19. Hannes Wolf (seit 23. Oktober 2018)

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fussball-Galerien

Aktuelle Tabelle

2. Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Köln1. FC KölnKölnKOE34196984:473763
2SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP34169976:502657
31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU341415554:332157
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341681045:42356
51. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH341510955:451055
6Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE3413101160:51949
7Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC3413101152:50249
8Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgREG341213955:54149
9FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP341471346:53-749
10SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD98341371445:53-846
11VfL BochumVfL BochumBochumBOC3411111249:50-144
12Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD341191441:48-742
13SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF3410121237:56-1942
14Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE341171643:47-440
15SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS349111445:52-738
16FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI34981743:55-1235
171. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM346131535:53-1831
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV346101839:65-2628
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg