- Bildquelle: imago © imago

Hamburg - Mit einem Hattrick in neun Minuten hat Pierre-Michel Lasogga den Bundesliga-Absteiger Hamburger SV vor einem erneuten Rückschlag in der 2. Liga bewahrt. Der eingewechselte Stürmer führte die Hanseaten mit seinen drei Toren in der Schlussphase (74./80./83.) gegen den 1. FC Heidenheim nach einem 0:1-Rückstand noch zum 3:2 (0:0).

Nach dem dritten Sieg in Folge mit 9:1 Toren kletterte der HSV auf den vierten Tabellenplatz. Die Hamburger haben noch das abgesagte Spiel bei Dynamo Dresden in der Hinterhand. Patrick Schmidt hatte vor 45.379 Zuschauern im Volksparkstadion die Führung für die Gäste erzielt (64.). Robert Glatzel (89.) gelang noch das Anschlusstor.

Heidenheim kann Führung nicht ausbauen, HSV dann eiskalt

Der HSV tat sich gegen gut organisierte Heidenheimer lange sehr schwer. Neuzugang Hee-Chan Hwang sorgte vor der Pause für die gefährlichsten Szenen vor dem Tor der Gäste. Der Südkoreaner, der mit seiner Nationalmannschaft Gold bei den Asienspielen gewonnen hatte, hatte die beiden besten Chancen (26. und 45.), scheiterte aber beide Male am starken Torhüter Kevin Müller.

Nach dem Seitenwechsel hatte der auffällige Nikola Dovedan die Heidenheimer Führung auf dem Fuß. Nach einem Pass von Marc Schnatterer lief der Österreicher allein auf das Hamburger Tor zu, doch Gotoku Sakai holte ihn ein und grätschte ihm den Ball vom Fuß (52.).

Nach dem Führungstreffer von Schmidt, der nach einem Abwehrfehler von Leo Lacroix erfolgreich war, ließ Dovedan das 2:0 aus, als er völlig frei den Ball über die Latte lupfte (69.). Lasogga hatte beim Ausgleich Glück: Der Ball prallt vom Pfosten gegen seine Brust und von dort ins Tor. Dann traf er zweimal per Kopf und machte alles klar.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsap

Fussball-Galerien

2. Liga Spieltage

TOP Spiele

Aktuelle Tabelle

2. Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV22135430:24644
21. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU221010236:201640
31. FC Köln1. FC KölnKölnKOE21123653:282539
41. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH22108437:28938
5SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP22107553:351837
6FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP22114736:32437
7Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE2299441:301136
8VfL BochumVfL BochumBochumBOC2286832:31130
9Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgREG2279633:33030
10SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF2277824:40-1628
11Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC2276932:34-227
12Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD22751026:33-726
13Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE21741027:28-125
14SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9822651129:40-1123
151. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM2249926:37-1121
16FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI22471123:37-1419
17SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS22381123:32-917
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV22441422:41-1916
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg