Sonny Kittel mit Doppelpack im Spitzenspiel - Bildquelle: imagoSonny Kittel mit Doppelpack im Spitzenspiel © imago

Köln - Der Hamburger SV hat im Topspiel gegen Absteiger VfB Stuttgart ein Ausrufezeichen gesetzt und die Tabellenführung in der 2. Bundesliga gefestigt. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking setzte sich am 11. Spieltag in einem furiosen Duell der beiden Aufstiegsfavoriten mit 6:2 (3:1) durch. Absteiger Hannover 96 steckt nach einem spannenden 3:3 (2:1) beim Karlsruher SC indes weiter im unteren Tabellenmittelfeld fest.

Für den HSV trafen Sonny Kittel (13./Foulelfmeter, 36.), Bakery Jatta (24.), Gonzalo Castro (57./Eigentor), der ehemalige Stuttgarter Martin Harnik (76.) und Adrian Fein (90.+1), Nicolas Gonzalez (33.) und Silas Wamangituka (63.) waren für die Schwaben erfolgreich. Die Hamburger (24 Punkte) liegen nun vier Zähler vor den Stuttgartern, die auf den Relegationsrang drei abgerutscht sind. 

HSV-Verfolger Arminia Bielefeld siegt 1:0 bei Dynamo Dresden

Erster Verfolger des HSV ist die weiter stark aufspielende Arminia aus Bielefeld. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus mühte sich bei Kellerkind Dynamo Dresden zu einem 1:0 (0:0), Torjäger Andreas Voglsammer (63.) avancierte mit einem Kopfballtreffer zum Matchwinner. Die Arminia steht mit nun 22 Punkten auf einem Aufstiegsplatz.

Absteiger Hannover verpasste den zweiten Sieg in den vergangenen drei Spielen in einer kuriosen Schlussphase nur knapp und verliert mit 13 Punkten die Tabellenspitze langsam aus den Augen. Hendrik Weydandt (90.+3) hatte in der Nachspielzeit den vermeintlichen Siegtreffer für die Gäste erzielt, ehe Daniel Gordon (90.+5) doch noch konterte.

Hannover-Torwart Ron-Robert Zieler sieht Gelb-Rot

Zuvor hatten Weydandt (6.) und Marvin Ducksch (43./Foulelfmeter) die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka bereits jeweils in Führung gebracht, doch Marvin Wanitzek (8./Handelfmeter) und Gordon (76.) glichen für Karlsruhe aus. 

In der Tabelle rangiert 96 damit zumindest vorübergehend auf Platz 13. Hannovers Torwart Ron-Robert Zieler sah nach dem 3:3 noch die Gelb-Rote Karte, nachdem er gefrustet den Ball wegschlagen wollte, dabei aber Gordon traf.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Aktuelle Tabelle

2. Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC1696135:181733
2Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV1685333:161729
3VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1692527:21629
41. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH1675424:17726
5VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN1665521:16523
6Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgREG1665529:25423
7Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE1665525:25023
8SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS1657418:17122
9SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF1664619:20-122
10Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE1663725:26-121
11Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC1648428:30-220
12Hannover 96Hannover 96HannoverH961655619:26-720
13SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD981647517:22-519
14VfL BochumVfL BochumBochumBOC1638528:30-217
15FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP1636718:22-415
161. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN1636722:32-1015
17SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenSV WehenSWW1635819:32-1314
18Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD1634917:29-1213
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg