Der VfL Bochum feiert den ersten Saisonsieg - Bildquelle: FIRO SPORTPHOTOFIRO SPORTPHOTOSIDDer VfL Bochum feiert den ersten Saisonsieg © FIRO SPORTPHOTOFIRO SPORTPHOTOSID

Duisburg - Geheimfavorit VfL Bochum hat im kleinen Ruhrpott-Derby seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt gewann beim MSV Duisburg am 2. Spieltag der 2. Bundesliga mit 2:0 (0:0) und darf den Blick nach ihrer Auftaktniederlage gegen den 1. FC Köln wieder nach oben richten. Der MSV bleibt hingegen punkt- und torlos.

Ein unberechtigter Freistoß des Ex-Nationalspielers Sidney Sam (55.) brachte die zunächst unauffälligeren Bochumer nach vorn, der eingewechselte Silvere Ganvoula (64.) baute die Gäste-Führung per Kopf aus. Torschütze Sam flog anschließend in dem immer hitziger werdenden Duell nach einer Tätlichkeit gegen Andreas Wiegel mit Rot vom Platz (67.).

Der MSV kreierte in der Offensive zwar mehr Chancen, blieb dabei aber viel zu ungefährlich. Nach der ruhigen Anfangsphase weckte Duisburgs Stanislav Iljutcenko die 20.541 Zuschauer mit dem ersten Abschluss auf (17.). Die Gastgeber blieben das aktivere Team, agierten wie die Bochumer aber zu ungenau. Boris Tashchy (24., 48.) und Moritz Stoppelkamp (38., 39.) vergaben weitere MSV-Chancen. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fussball-Galerien

2. Liga Spieltage

TOP Spiele