Alex Cejka fiel am Schlusstag weit zurück - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDDONALD MIRALLEAlex Cejka fiel am Schlusstag weit zurück © GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDDONALD MIRALLE

La Quinta (SID) - Der fünfmalige Major-Gewinner Phil Mickelson (USA) hat seinen 44. Triumph auf der US-Tour knapp verpasst. Der Linkshänder benötigte am Schlusstag der Desert Classic im kalifornischen La Quinta 69 Schläge und lag in der Endabrechnung mit 263 Schlägen denkbar knapp hinter seinem Landsmann Adam Long (262), der seinen Premierensieg auf der Tour feierte.

Der gut ins Turnier gestartete Münchner Alex Cejka benötigte am Schlusstag 73 Schläge und stürzte mit 275 Schlägen vom 15. auf den 40. Platz ab. Stephan Jäger (München) war am Cut nach drei Runden gescheitert.

Galerien

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps